Der Mensch im Mittelpunkt

Bild: Judith Freund

Viele Besucher bei Neujahrsempfang in Westendorf


Westendorf Auch heuer waren zahlreiche Gäste der Einladung der Pfarrei St. Georg Westendorf zum traditionellen Neujahrsempfang gefolgt. Der Abend begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg. Es ist mittlerweile schon Tradition, dass vor dem Gottesdienst ein Gebäckstück passend zum Thema der Predigt verteilt wird - es war diesmal ein kleiner Mensch in Kuchenform.
Pfarrer Andreas Jall stellte also in seiner Predigt den Mensch mit all seinem Tun für die Gemeinschaft in den Mittelpunkt. Dabei gäbe es sowohl schöne Erlebnisse aber natürlich auch Enttäuschungen.
Entscheidend sei dabei, wie man gerade als Christ mit solchen Erfahrungen umgeht.
Beim anschließenden Empfang im Pfarrheim trat Pfarrgemeinderatsvorsitzende Marion Pröll ans Rednerpult um im Namen der Kirchengemeinde die geladenen Gäste zu begrüßen: Den Hausherrn und Gastgeber Pfarrer Andreas Jall, Pfarrer Fuchs aus Augsburg, Diakon und Primiziant Bernd Rochna und Praktikant Sebastian Schmidt, desweiteren waren Kühlenthals neue Bürgermeisterin Iris Harms, der neue Bürgermeister Steffen Richter aus Westendorf, Bürgermeister Dr. Michael Higl aus Meitingen, Altbürgermeisterin Henriette Kirst-Kopp, Altbürgermeister Erich Stohl und die Vertreter der Kirchenverwaltung mit ihrem Kirchenpfleger Erhard Tobiasch zum Empfang gekommen.
Ebenso herzlich begrüßt wurden die Vorstände und Vertreter der zahlreichen Ortsvereine aus Westendorf, Kühlenthal, Ostendorf und Waltershofen und nicht zuletzt Prölls Kolleginnen und Kollegen aus dem Pfarrgemeinderat.
In ihrer Ansprache betonte Pröll, dass nach unserer christlichen Überzeugung der Retter und Erlöser Jesus Christus ja schon da ist - was auch immer das neue Jahr 2015 bereithalten möge - ob Positives oder Negatives.
Er ist es, der uns hoffen lässt, die täglichen Herausforderungen zu bewältigen, sich nicht unterkriegen zu lassen, und uns gerade dann zur Seite steht, wenn wir das Gefühl haben, dass uns alles über den Kopf wächst und entgleitet.
Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende wünschte jedem seine persönliche Rettung bei allem, was das neue Jahr bringen werde, und war sich dabei auch sicher, dass garantiert viel Positives und Erfreuliches dabei sein werde.
Bevor sie das Wort an Bürgermeister Steffen Richter übergab bedankte sie sich bei den vielen fleißigen Helfern, die den Emfpang vorbereitet und unter der Leitung von Margot Wiedenmann-Häusler und Monika Schneider ein grandioses Buffet gezaubert hatten.
In einem kurzen Grußwort wandte sich Bürgermeister Richter an die Besucher des Neujahrempfangs und dankte ganz besonders den Vereinsvorständen und allen Mitgliedern in den Vereinen, die mit ihrem Engagement zum Wohl der Gemeinde Westendorf einen großen Beitrag leisten. Sein Dank galt ebenso Pfarrer Andreas Jall und der Pfarrei für die gute Zusammenarbeit mit der Kommune. Den "geselligen" Teil des Abends leitete Jall dann mit der Eröffnung des Buffets ein. In gemütlicher Runde wurden viele gute Gespräche geführt - teilweise saßen die Besucher bis in die frühen Morgenstunden im Pfarrheim.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.