Gedichtserie. Heute: Die Schule ruft

Die Schule ruft. Hörst du sie schon?
Unüberhörbar ist ihr Ton.
Das Wissen steht nicht in den Sternen,
man muß es sich meist schwer erwerben.

Erst geht es los mit Malen.
Dann kommen viele Zahlen.
Das Alphabet ist gar nicht schwer,
von A bis Z sagst du es her.

Daraus formt man dann Worte.
Zum Beispiel: SÜSSE TORTE.
Auch Bon Bon kann man schreiben dann,
doch Süßes greift die Zähne an.

Jetzt hast du schon gelernt und weißt
was GUT dann auf Französisch heißt.

Und in der zweiten Klasse
Weisst du schon ganze Masse.
In Klasse drei, das ist doch klar,
erklärt man dir den Adebar.

Und bist du dann Quartälerin,
hast`s Wissen schon vom Einstein drin.
So geht es weiter, Jahr um Jahr,
am End bist du Professor gar.

Ich wünsch dir, das ist Ernst gedacht,
viel Freude an der Lernerei.
Dann bist im Leben du gemacht.
Ein Nachsatz sei auch noch dabei:

Sechzehn Jahre später , jetzt,
bist du im Leben sehr vernetzt,
hast deinen Master schon errungen,
spielst nicht mehr mit ganz kleinen Jungen.


Zu Deinem Einschulungstag am Freitag, den 12. Sep. 1998 für Lara

WS
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.