Birnentarte mit Gorgonzola

Birnentarte mit Gorgonzola (Foto: Katja Woidtke)

Eine tolle Alternative zum klassischen Zwiebelkuchen ist diese Birnentarte, die durch Honig und Gorgonzola ihren besonderen Pfiff bekommt. Schnell gebacken ist sie ein leckeres Essen, wenn sich bei euch spontan Gäste angesagt haben. Und der Federweißer schmeckt zur Tarte mindestens ebenso gut wie zum Zwiebelkuchen:

http://www.myheimat.de/langenhagen/ratgeber/herzha...


Zutaten:

Für den Teig:

250 g Mehl
125 g weiche Butter
1 Ei
1 Prise Salz
eventuell 1 bis 2 EL Wasser

Für den Belag:

1 Becher Schmand
50 ml Milch
4 Eier
1 rote Zwiebel
1 große Birne
1 EL Honig
ca. 100 g Gorgonzola
Pfeffer
Salz
Ras el Hanout
etwas Sonnenblumenöl


So wird's gemacht:

Mehl, Butter, Ei und Salz zu einem Teig verkneten und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit Zwiebel pellen, in Spalten schneiden und in etwas Öl glasig dünsten. Birne schälen, das Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben. Einen Löffel Honig mit in die Pfanne geben. Eier in eine Schüssel schlagen und mit dem Schmand und der Milch verrühren. Die Masse mit Pfeffer, Salz und Ras el Hanout würzen.

Eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig gleichmäßig in die Form drücken und einen leichten Rand hochziehen. Birnen und Zwiebeln zur Eimasse geben und alles auf dem Teig verteilen. Abschließend den Gorgonzola in kleinen Stückchen auf die Masse geben und alles bei 180°C (Umluft) auf mittlerer Schiene für ca. 35 Minuten backen. Die Tarte ist fertig, wenn sie eine gold-braune Farbe angenommen hat und durchgebacken ist.


Weitere Rezepte aus meiner Sammlung findet ihr hier: http://www.myheimat.de/gruppen/-katjas-rezepte-424...
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.