Die KLANGBÜCHSE feiert ihr 40-jähriges Jubiläum

Langenhagen: Marktplatz Langenhagen | Langenhagen, 05.08.2016

Hahn oder Henne?


Wer war zuerst da?
Die Klangbüchse oder die Mimuse? Wer weiß das schon nach all den Jahren. Nach all den Jahren voller künstlerischer Ereignisse, die nicht zuletzt auch Langenhagen weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus haben bekannt werden lassen.

Schließlich ist die Mimuse wenigstens das größte Kabarett- und Kleinkunstfestival Norddeutschlands. Nich so bescheiden, Leute! Schließlich wurde die MIMUSE erst durch die Klangbüchse möglich.

Umsonst und draußen

Und heute gab es zum 40-jährigen Jubiläum auf dem Rathausplatz ein sehr zünftiges und dem Anlaß angemessenes "umsonst und draußen" Konzert mit der Gruppe "HISS": Eine sehr interessante Melange aus Balkan-Blues, Polka‘n‘Roll, Taiga-Twist und Wildwest-Walzern. Sie selbst beschreiben ihren Stil als Musik für die menschlichen Problemzonen: Bauch, Beine, Hirn.

Pünktlich um 20 Uhr ging's los. Franz Gottwald, der "große Vorsitzende" der Klangbüchse, sprach zu recht nicht ganz ohne Stolz kurz über die vergangenen Jahrzehnte.

Schützenhilfe bekam er dann auch noch, wer hätte das gedacht, von Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer. Beide, Mirko Heuer und Franz Gottwald, riefen dann erst mal den ganzen Verein nach vorne, damit man die Damen und Herren, die das alles in rein ehrenamtlicher Arbeit stemmen, auch mal live bewundern konnte.

Franz Gottwald ließ auch nicht mit sich reden: Mirko Heuer mußte, und er hat es, glaube ich, gern gemacht, dann das T-Shirt, welches die Klangbüchse anläßlich dieses Jubiläums hat bedrucken lassen, überziehen. Das Publikum hat das gern mit einem tosenden Beifall gelohnt. Und Mirko Heuer und Franz Gottwald haben das auch gern angenommen.

Weiter gings mit einer Verlosung: Hier mußte das Publikum wichtige Daten der Klangbüchse und der MIMUSE raten. Und werdie Antwort am schnellsten wußte, bekam ein Buch.

Glücklicherweise spielte auch das Wetter mit und verschonte die zahlreich nicht nur aus Langenhagen erschienenen Besucher mit Regen.

Jetzt aber los:

HISS. Die Musiker mußten sich nicht groß anstrengen, denn schon nach wenigen Takten hatten sie wohl alle Besucher "auf ihrer Seite.

Ein gelungener Abend, der lange in Erinnerung bleiben wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.