Sandburgenwettbewerb am Lensterstrand

16.08.2015
Sandburgenwettbewerb & Herzblatt
Sonntag morgen im Zeltlager erkennt man woran ? - Richtig, die Brötchen sehen anders aus...
Als die Langenhagener Truppe morgens aus den Zelten kam war schon schönstes Sommerwetter. Strahlender Sonnschein und schön warm. Das war auch gut so, denn am Nachmittag ging es an den Strand. Auf dem Programm stand der Sandburgenwettbewerb. Aber wer die Betreuercrew des SCL kennt dem ist sofort klar dass da nicht mal einfach nur so ne Sandburg gebaut wird, sondern das wird dann schon etwas "Besonders".
Zunächts gingen die Zeltbesatzungen nicht mit "ihrem" Zeltbetreuer an den Start, sondern alle Betreuer wurden zugelost.
Des Weiteren galt es ein Thema zu erfüllen: Meeresbewohner sollten die Sandburgen darstellen. Sonderpunkte soll es für Größe und Detailstreue geben.
Aber das war noch nicht alles. Nachdem die Teilis 30 Minuten an ihren Kunstwerken gearbeitet hatten gab es eine kleine Verschärfung. Einen Kind aus jeder Gruppe wurden die Augen verbunden, ein Anderes durfte nicht mehr sprechen, 2 weitere durften alles nur noch Hand in Hand gemeinsam machen und einer durfte nur noch mit den Füßen tätig werden. Da wurde es dann doch deutlich schwieriger. Aber alle meisterten das mit viel Spaß. Am Ende kamen wirklich tolle Ergebnisse heraus, und ich muss ehrlich sagen das cih heilfroh bin dass ich nicht entscheiden muss wer gewonnen hat.
Im Anschluß gingen natürlich alle nochmal in die Ostsee um den Sand abzuwaschen und herumzutoben.
Nach dem Abendessen ging es für alle in die Sporthalle. Hier stand die erste Game-Show auf dem Programm. Nachgeahmt wurde die Show Herzblatt.
Jeweils ein männlicher und ein weiblicher Teilnehmer durften 3 versteckten Kandidaten, deren Stimmen auch noch verfremdet wurden, ihr Herzblatt auswählen. Sowohl Fragen und Antworten wie auch so mancher Gesichtsausdruck führte zu reichlich Gelächter und Jubel.
Schlußendlich fanden sich dann Aaron aus Zelt 15 mit Betreuerin Chantal und Lotte aus Zelt 2 mit Lionel aus Zelt 11 zusammen. Beide Pärchen bekamen einen Gutschein für ein Candle-Light-Dinner welches prompt beim nächsten Frühstück eingelöst wurde.
Nach dem die Betreuer gegen Abend gefühlt 20000 Mal die Frage "wann denn heute Postverteilung sein würde" beantworten mussten, Sonntags gibt es keine Post, ging auch dieser Tag zu Ende. Natürlich nicht ohne die obligaten Lagertänze, und erst recht nicht ohne die Worte von Paulchen "Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder keine Frage"

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.