Demo gegen Polarisierung, Ausgrenzung und Fremdenhass.

Dr. Herbert Kränzlein
Unter dem Eindruck fremdenfeindlicher Tendenzen in unserem Land wurde auch in Landsberg ein Zeichen gesetzt. Einige Hundert Landsberger aus allen Schichten und Altersgruppen der Gesellschaft kamen auf dem hochverschneiten Georg-Hellmair-Platz zusammen, um für ein friedvolles Zusammenleben von Menschen und Religionen Kerzen anzuzünden. Es war eine überparteiliche Veranstaltung. Unterstützt wurde sie u. a. von der Afrikahil-fe Schondorf, den Pfadfindern, der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde über PIRATENPARTEI, GRÜNE, ÖDP bis hin zur SPD. Starker Schneefall hinderte die Redner nicht das schneebedeckte Mikrofon in die Hand zu nehmen.

Viel Applaus erhielt die Rede des SPD Landtagsabgeordneten Dr. Herbert Kränzlein: „Es waren nicht die Vielen, die zuerst auf die Straßen und Marktplätze gingen, immer montags, um für eine freie, weltoffene und tolerante Gesellschaft einzutreten, gegen eine sich abgrenzende, ausgrenzende, geschlossene Gesellschaft. Andere nannten sich Patrioten, sprachen von Angst und machten mit ihren Demonstrationen Angst. Gesteuert von Rechtsradikalen, überlagert von fremdenfeindlichen Ideen, warnten sie vor Überfremdung und muslimischen Mitbewohnern. 70 Jahre nach Auschwitz und im Wissen um die Ursachen wollen wir hingegen unsere Demokratie, unsere Grundrechte, Toleranz, Minderheitenrechte und soziale Rechtsstaatlichkeit verteidigen.“
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.landsberger | Erschienen am 21.02.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.