Gautrachtenfest des Altbayrisch-Schwäbischen Gauverbandes in Königsbrunn

Jugend
Seit über zwei Jahren laufen die Vorbereitungen für das 85. Gautrachtenfest des Altbayrisch-Schwäbischen Gauverbandes, das der Heimat- und Volkstrachtenverein D’Lechauer e.V. Königsbrunn am Samstag, den 21.06.2014 und Sonntag, den 22.06.2014 im Festzelt auf dem Königsbrunner Festplatz (St.-Johannes-Straße) veranstaltet.

Zu unserem Festumzug werden über 1.500 Umzugsteilnehmer erwartet. So kann man beim Umzug die verschiedensten, aufwendigsten und abwechslungsreichsten Trachten nicht nur aus unserer Region sehen. Unter anderem werden Gäste aus Ungstein in der Pfalz, aus Pullach bei München, aus Lindau vom Bodensee und vom Gauverband Nordamerika anreisen. Ferner werden über 10 Musikkapellen und einige Ortsvereine den bunten Festzug mitgestalten.

Der Verlauf des Festumzugs führt über die St.-Johannes-Straße und die Von-Eichendorff-Straße in Richtung Marktplatz. Hier geht der Zug vorbei am Königsbrunner Rathaus. Am Marktplatz strahlt die mit Blattgold überzogene Spitze des Königsbrunner Maibaums, der seit vielen Jahren von den Königsbrunner Trachtlern aufgestellt und natürlich jedes Jahr am 1. Mai angetanzt wird. Neben dem Marktplatz ist auch die Ehrentribüne positioniert.
Weiter führt der Zug über die Bgm.-Wohlfarth-Straße, benannt nach dem Altbürgermeister der Stadt Königsbrunn, nach Norden. An einem der vielen Königsbrunner Kreisverkehre wendet der Zug und führt weiter Richtung Süden wieder über die Bgm.-Wohlfarth-Straße, die bei den Einheimischen auch als Hauptstraße bezeichnet wird. Übrigens war Königsbrunn lange Zeit als längstes Dorf Bayerns bekannt - die Hauptstraße war über 7 km lang und schnurgerade.
Anschließend läuft der Zug wieder über die St.-Johannes-Straße zurück zum Festplatz.

Aufstellung: 13:00 Uhr
Beginn: 13:30 Uhr
Länge des Festumzugs: ca. 3 km (ca. 60 Minuten)

Weitere Informationen unter: www.gaufest2014.info

Außerdem richtet der Altbayrisch-Schwäbische Gauverband am Samstag, den 21.06.2014 das Preisplatteln um den Bayerischen Löwen des Ministerpräsidenten aus.

Beim Bayerischen Löwen handelt es sich um den Wettbewerb der besten Schuhplattler und Dreherinnen aus den einzelnen Trachtengauen. Der jährlich stattfindende Wettstreit wurde erstmals 2002 in Oberschleißheim bei München ausgetragen. Die Erstplatzierte Jugend- und Aktiv-Gruppe erhalten als Wanderpokal die von unserem damaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber gestifteten Bayerischen Löwen aus feinem Porzellan. Sie sind auch Namensgeber für diesen hochklassigen Wettbewerb.

Mehr Informationen zum Altbayrisch-Schwäbischen Gauverband unter: www.gauverband.info

Die Königsbrunner Trachtler freuen sich auf euch!

Text und Bilder: Julia Röthinger, Heimat- und Volkstrachtenverein D'Lechauer e.V. Königsbrunn
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 07.06.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.