Karate als Leidenschaft – Herrschinger Karateka trainieren bei Karatelegende Hiroshi Shirai

Frank Schneider, Sensei Shirai, Norbert Wittmann (vlnr)
Über 100 Karateka aus ganz Deutschland, aber auch aus Österreich, Italien und der Schweiz waren nach Landsberg gekommen, um an einer mehrstündigen Trainingseinheit mit Großmeister Shirai teilzunehmen.
Die beiden Karateka des 1. Budo-Verein Herrsching e.V. ,Frank Schneider und Norbert Wittmann, nutzen diese Gelegenheit um mit der mittlerweile 79 jährigen Karatelegende Shirai zu trainieren. Hiroshi Shirai, der als 10. Dan einer der weltweit höchstgraduierten lebenden Meister ist, war maßgeblich am Aufbau des Shotokan Karate in Italien beteiligt.
Den Teilnehmern war deutlich die Faszination anzumerken, Shihan Shirai bei seiner Leidenschaft, dem Karate zu erleben – ein Karate, das mehr als Sport und mehr als Kampfkunst, welches eine Lebenseinstellung ist. Mit seinen Assistenten zeigte er Karate vom Feinsten, erklärte, korrigierte und gab seine Erfahrungen weiter. Von den Teilnehmern forderte der Großmeister während des gesamten Lehrgangs volle Konzentration und 100 Prozent Einsatz.
Die beiden Herrschinger Karateka waren sich einig, dass dies ein Lehrgang der Extraklasse war und sie waren sich bewusst, dass man bei einem Training mit Sensei Shirai wesentlich mehr vermittelt bekommt als Techniken und bloße äußere Form.

Sie möchten mehr über Karate und die Angebote der Karate-Abteilung des 1. Budo-Verein Herrsching e.V. erfahren?
Wir bieten allen Interessierten von Montag bis Samstag ein vielfältiges Trainingsangebot an, ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich.
Das Training findet in der Sporthalle der Christian Morgenstern Schule am Martinsweg in Herrsching statt.
Informationen über die Trainingsmöglichkeiten erhalten Sie unter http://www.budo-herrsching.de bzw. karate@budo-herrsching.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.