Niedersächsische Sportmedaille 2014

Verein für Breitensport Langenhagen e.V. erhält die Niedersächsische Sportmedaille in der Kategorie C – für seine beispielhafte Vereinsarbeit.

Auf dem Bild zu sehen sind v. l.: Staatssekretär Stephan Manke (Nds. Ministerium für Inneres und Sport), Christian Coombs (VfB Langenhagen, 2. Vors.) und Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach (LSB-Präsident); Quelle: LSB.

Im Rahmen des Jahresempfangs des Niedersächsischen Sports am 4. Juli wurde die beispielhafte Arbeit des Breitensportvereins aus der Region Hannover durch die staatliche Auszeichnung des Bundeslandes Niedersachsens im Sportforum der Akademie des Sportes gewürdigt. Staatssekretär Staphan Manke (Nds. Ministerium für Inneres und Sport) und LSB-Präsident Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach überreichten gemeinsam dem 2. Vorsitzenden des VfB Langenhagen e.V., Christian Coombs, die Niedersächsische Sportmedaille 2014.

Der Regionssportbund Hannover gratuliert seinem Mitgliedsverein und wünscht den Verantwortlichen und allen Mitgliedern des VfB Langenhagen e.V. weiterhin alles Gute für seine Vereinsarbeit!


Hintergrund:

Verein für Breitensport (VfB) Langenhagen

1970 als Judoclub Langenhagen gegründet hat sich der Verein 1998 in Verein für Breitensport Langenhagen umbenannt, weil inzwischen zehn Sportarten das Vereinsprofil prägen – u.a. Capeira, Vovinam, Gymnastik, Karate und Kimaan, ein neues Selbstverteidigungssystem des Vereins. Neben dem sportlichen Angebot finden auch viele gesellige Veranstaltungen statt, die speziell auch an Jungen und Mädchen mit Migrationshintergrund richten. Zahlen: Im Jahre 2013 bestand der Verein aus 398 Mitgliedern, davon 257 Männer.

Weblink: www.vfb-langenhagen.de/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.