Jahresversammung des Schützenverein Nornheim 1911 e. V.

Langjährige Mitglieder mit 1. SM
 
Ausschießen Dirrpokal + Leinheim-Scheibe
Günzburg: Schützenheim Nornheim | .. vor kurzem hatte der Schützenverein Nornheim seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Schützenheim eingeladen.
Auf dem Ablaufprogramm standen folgende Punkte;
1. Eröffnung, Begrüßung und Gedenken an verstorbene Mitglieder
durch den 1. Schützenmeister,
2. Bericht über das Jahr 2013 durch Schriftführer(in),
3. Sportleiterbericht über die sportlichen Ereignisse im Jahr 2013,
4. Kassenbericht und Bericht über die finanzielle Lage des Vereins, durch den Kassierer,
5. Entlastung der Kasse und des Kassierers durch die Revisoren,
6. Entlastung der Vorstandschaft durch die Versammlung,
7. Wünsche und Anträge

Erwähnenswerte oder besondere Punkte in den einzelnen Berichten waren da:
Beim Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder, wies Gerhard Böck besonders auf den erst kürzlich verstorbenen Schützenkameraden Josef Vierbacher hin, bei dessen Beerdigung die Fahnenabordnung des Vereins und einige Mitglieder teilnahmen.
Die Schriftführerin Ingrid Schmidt ließ das verflossene Jahr in ihren Ausführungen über die Ereignisse des Vereins nochmals Revue passieren.
Der Kassenwart berichtete den anwesenden Mitgliedern, dass es bei der finanziellen Seite des Vereins keine wesentliche Veränderungen gegenüber dem Vorjahr gab und alles im grünen Bereich liegt. Bei der vereinseigenen Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Schützenheims läuft auch alles wie geplant. So konnten die beiden Revisoren Hans-Peter Wieser und Helmut Vierbacher an der Arbeit des Vereins-schatzmeisters Markus Stoll nichts beanstanden, sie bescheinigten ihm sehr gute und korrekte Arbeit, eine einstimmige Entlastung der Kasse war daher nur noch Formsache.
Sportwart Dietmar Wieser berichtete über die sportlichen Stände und Erfolge der fünf Mannschaften ( LG, LP, 2 x LG aufgelegt, KK-Sportpistole ) die sie im Rundenwettkampf erzielten. Die Ehrung und die Pokale für die Vereinsmeister erfolgte bereits am Dreikönigstag zusammen mit der Königsproklamation. Besonders erwähnt wurden einige Mitglieder mit hervorragenden Schießsportlichen Leistungen. Zwei Schützen schafften es 2013 bis zur deutschen Meisterschaft. In der Disziplin "LP aufgelegt" fuhr Rudolf Mayer zur deutschen Meisterschaft nach Hannover, Georg Neußer nahm in der Disziplin "LG aufgelegt" zur deutschen Meisterschaft in Dortmund teil. Rudolf Mayer erreichte dabei im Vorfeld nicht nur die erforderliche Qualifikation sondern belegte sowohl bei der Gaumeisterschaft des Schützengaues "Günzburg-Land" als auch bei der "schwäbischen Meisterschaft" den 1. Platz. Das "Bayerische Meisterschützenabzeichen" für sportliche Leistungen erhielten Leni Motz, Rudolf Mayer und Georg Neußer.
Bei der Generalversammlung wird jedes Jahr auch die sogenannte "Leinheimscheibe" aus geschossen, das ist eine geschnitzte Schützenscheibe die einst vom Patenverein Leinheim gestiftet wurde. Auch um einen Ehrenpokal zum Gedenken an das Gründungsmitglied Ludwig Dirr geht es, von den anwesenden Mitgliedern wird darauf ebenfalls ein Schuss abgegeben.
Die glücklichen Gewinner waren heuer bei der "Leinheimscheibe" Resi Wieser mit einem 14,9 Teiler. Den „Ludwig Dirr Ehrenpokal“ sicherte sich für ein Jahr Anton Lohr, mit einem 44,4 Teiler.
Wortmeldungen zum Punkt "Wünsche und Anträge gab es nicht, daraufhin wurde der offizielle Teil der Hauptversammlung 2014 für beendet erklärt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.