Herbstfeier der Ökumenischen Sozialstation Günzburg sorgte für einen kurzweiligen Nachmittag

Günzburg. Zum diesjährigen Patientenfest der Ökumenischen Sozialstation Günzburg, das im Saal des Pfarrzentrums St. Martin am Günzburger Pfarrhofplatz stattfand, erschienen mehr als 70 Seniorinnen und Senioren, um gemeinsam einen vergnüglichen Nachmittag zu verbringen.

Der von den Mitarbeiterinnen der Sozialstation liebevoll gestaltete Raum bot den Besuchern einen gemütlichen Ort, der zum Verweilen einlud.

So wurden auch in diesem Jahr die Patienten von zu Hause abgeholt, damit sie gemeinsam mit allen anderen in den schön geschmückten Saal bei guter Stimmung feiern konnten. Mit Getränken, Kaffee und von den Mitarbeiterinnen selbstgebackenen Kuchen ließen sich die Gäste verwöhnen. Viele Geschichten wurden erzählt und zur Musik manches Lied gesungen. Daher ging der schöne Nachmittag wie im Fluge vorbei, der den Anwesenden und Ihren Angehörigen positiv in Erinnerungen blieb.

„Schon im vergangenen Jahr hatten Patienten angekündigt auch bei diesem Fest wiederkommen zu wollen, weil es eine gute Gelegenheit ist, Abwechslung in den Alltag zu bringen und mit anderen gemeinsam fröhliche Stunden zu verbringen“, sagte Stefan Riederle, Geschäftsführer der Ökumenischen Sozialstation, zur Begrüßung. Er danke alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter der Leitung von Pflegedienstleiter Thorsten Kattai für ihren frei-willigen Einsatz bei der Betreuung der anwesenden Gäste.

Nach dem Ausklang des gemütlichen Festes wur-den die Patienten wieder sicher nach Hause begleitet. Für viele war es ein angenehmer und schöner Nachmittag, der viele Möglichkeiten bot, auch mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. So haben sich manche auch schon für das kommende Jahr verabredet, um gemeinsam am nächsten Fest teilzunehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.