Politik aus erster Hand

Politik aus erster Hand, gespickt mit aktuellen Themen, erfuhr wiederum eine Gruppe politisch Interessierter aus dem Bundeswahlkreis von Dr. Georg Nüßlein. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Gesundheit, Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit stand während des Berlin-Aufenthaltes seinen Gästen aus Günzburg, Neu-Ulm und dem Unterallgäu mehrmals Rede und Antwort. Dazu gab es fachliche Information im „Raum für Hintergrundgespräche“ im Bundesministerium für Gesundheit. Dazu wollte es der Terminplan, dass die Gruppe im Plenum war, als das Gesetz über die Einführung der Infrastrukturabgabe („Maut“) durch den Minister Alexander Dobrindt auf der Tagesordnung stand. Dazu ging eine hitzige Geschäftsordnungsdebatte voraus. Daran nahmen die Kanzlerin Angela Merkel, ihr Stellvertreter und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sowie fast das komplette Kabinett teil. Zum Besuchsprogramm zählten auch die Stauffenberg-Gedenkstätte und die Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ im Museum in der Kulturbrauerei. Schließlich stellten sich die Gruppe mit Georg Nüßlein noch zu einem Gruppenfoto.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.