Ein erotischer Abend mit dem " Godfather" des Deutschen Schlagers Dieter Thomas Kuhn- Fans feiern die " singende Föhnwelle" in der Ratiopharm Arena

Der Mann der am 7. Januar diesen Jahres seinen 50. Geburtstag feierte ist ein Phänomen. Er schafft es wie kein anderer, den Schlager so populär zu machen, daß er selbst größere Hallen füllt. Nicht anderst war es in der Neu- Ulmer Ratiopahrm Arena. Mit seiner 7 köpfigen Band legte Thomas Kuhn( wie er mit bürgerlichem Namen heißt) ein Konzert der Extraklasse ab.
Eigentlich wollte er 1999 aufhören um sich neu zu Orientieren. Die Dreigroschenoper, die jedeoch wegen Nichteinhaltung der Werkstreue gestoppt wurde,scheiterte. Fanaufrufe heizten ihn wieder an, so daß am 9. Dezember 2004 in der Hamburger Markthalle sein Comeback feierte. Und seitdem geht es wieder rund in deutschen Hallen.

Was diese Konzerte auch noch bieten. Sie sind fast ein kleines Kostümfest.

Eine kleine Bildergalerie ist HIER zu finden


Was Anfang der 90er Jahre begonnen hatte, hat bis heute einen ungeahnten Erfolg. In einem Interview mit mir vor einigen Jahren das HIER zu finden ist, sagte Kuhn, das sie Musik machen so lange es Ihnen Spaß macht. Und wenn man von dem in der Ratiopharm Arena erlebt hat, brauchen die Fans keine Bange habe. Die Jungs werden in absehbarer Zeit, davon ist auszugehen, noch viele weitere Konzerte spielen. Zu Beginn des zweieinviertelstündigen Abends versprach der Künstler, den Fans einen erotischen Abend. Und das sollte er auch noch werden.Spätestens bei "Ti Amo", ließ sich Kuhn junge Damen auf die Bühne holen, mit denen er abwechselnd leicht erotisch Tanzte.
Doch vor dieser zweiten Zugabe, spielte der ehemalige Echopreisträger und Gewinner des Deutschen Schallplattenpreises. Kuhn deram 1. Juni 2007 die erste Platte seiner eigenen Plattenfirma VEP ( Vaddis eigene Plattenfirma) veröffentlicht, begann seine Show Traditionsgemäß mit der Titelmelodie von Musik ist Trumpf, die die Fans schon lauthals mitgesungen haben.
Kuhn spielte sich Quer durch die Deutsche Schlagerlandschaft. " Über den Wolken" hat der Musiker nur mit Gitarre die ersten Sätze gesungen. Ganz verblüfft, schaute er ins Auditorium als dieses Lauthals den Titel gesungen hat.
Man fragt sich, ist es der Spaß an der Musik, oder eine Zeitreise durch die Musik. Beides irgendwo.Aber es ist irgendwo auch Show mit dabei und das ist gut so. Beispiel: Für Immer und Dich. Kuhn stand mit einem Rosa Mantel auf einem Klavier. Die Mitglieder seiner siebenköpfigen Band, spielten um die Wette was das Zeug hält, hüpften wie die Gummibälle, und hatten Spaß am laufenden Band. Nach drei Zugaben und Ende des Konzertes ging es aber noch nicht nach Hause. Es wurde im Foyer mit einer Aftershow Party mit zwei offiziellen Kuhn DJ`S gefeiert bis in die Morgenstunden. Der " Godfather" der Schlagermusik wird noch lange Musik machen, und das ist gut so. Die Fans werden es ihm danken.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.