St. Vinzenz-Hospiz bietet neuen Ausbildungskurs für Hospizhelfer an

Ehrenamtliche Hospizhelferinnen und –helfer begleiten schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen. Das St. Vinzenz-Hospiz bereitet sie darauf mit einer fundierten Ausbildung vor.
Nach dem Motto „Leben bis zuletzt“ hat es sich der St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V. zur Aufgabe gemacht, schwerkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten, ihnen persönliche Zuwendung zu schenken und auch ihren Angehörigen und Freunden Hilfe und Trost zu spenden. Die Dienste werden ambulant, stationär sowie in über 30 Senioren-, Behinderten- und Pflegeeinrichtungen in Augsburg angeboten und stehen allen Schwerkranken und Sterbenden offen, unabhängig von Herkunft, Religion, Weltanschauung und Einkommen.

Hospizhelfer spielen wichtige Rolle
Bei der Begleitung spielen ehrenamtliche Hospizhelferinnen und –helfer eine besonders wichtige Rolle. Sie bringen Zeit mit, um Menschen in den schweren Stunden des Lebens zur Seite zu stehen. Dieser Dienst ist für Betroffene und Angehörige von großer Bedeutung und wird sehr geschätzt. Mehr als 100 ehrenamtliche Hospizbegleiter sind für das St. Vinzenz-Hospiz im Einsatz. Da das Angebot so gefragt ist, bildet der Verein jedes Jahr weitere Hospizhelferinnen und –helfer aus. Der nächste Kurs beginnt im Oktober und dauert bis zum Frühsommer 2017. Die Ausbildung umfasst sechs Wochenendmodule, einen Pflegetag, ein Abschluss-wochenende und ein kurzes begleitetes Praktikum. Zu den Inhalten des Seminars gehören unter anderem die Sterbebewältigung, Kommunikation und Krankheitsbilder am Lebensende, Gesprächsführung, Angehörigenbegleitung, aber auch Grundwissen zu Trauer und Trauerbegleitung sowie Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst.

Vorgespräche ab Juni
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher finden ab Juni Vorgespräche mit Interessenten statt. Informationen zur Ausbildung und Anmeldung gibt es telefonisch unter der Nummer 0821-261650 (vormittags).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.