Kinderheim Friedberg e.V. - Mittendrin seit 1854

160 Jahre Kinderheim Friedberg e.V. - Rechtzeitig zum Geburtstag eröffnete die neue Kindertagesstätte St. Franziskus seine Türen
Friedberg: Kinderheim Friedberg |

Zum 160 jährigen Jubiläum des Vereins Kinderheim Friedberg hat das Georg-Fendt-Haus im Rahmen eines Festakts ihre neue Kindertagesstätte St. Franziskus eröffnet. Drei Kindergartengruppen für 50 Kinder und drei Krippengruppen für 45 Kinder sind in der modernst ausgestatteten Kindertagesstätte eingerichtet worden.

In seiner Eröffnungsrede hielt Vereinsvorsitzender Günther Riebl neben seinem Dank an die ausführenden Firmen Rückschau auf den Friedberger Traditionsverein. Schon immer hätten die Friedberger Bürger sich eingesetzt für benachteiligte Kinder. "Kinder sind unsere Zukunft", so MdL Peter Tomaschko. Die Übernahme der Verantwortung zur Betreuung der Kinder verdiene große Anerkennung. "Friedberg lebt hoch - in diesem Jahr besonders", so Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann. Mit Einrichtungen wie dem Kinderheim würde der Begriff der Bürgerinitiative sichtbar. Eichmann dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses für ihre Übernahme der verantwortungsvollen Aufgaben in der Kinderbetreuung. Friedbergs Stadtpfarrer Markus Hau ging zusammen mit Kindern durch die Räume der Tagesstätte und segnete diese.

Engagierte Friedberger Bürger waren es, denen die Hilfe an notleidenden Kindern ans Herz gewachsen war. Im Jahr 1854 gründeten diese Bürger den Johannisverein um den Kindern, die im Elternhaus nicht ausreichendversorgt werden konnten, eine Heimat zu geben. Heute ist aus dem Verein eine weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannte und geschätzte Einrichtung geworden. Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitabeiter betreuen heute mehr als 500 Kinder in dem caritativen Unternehmen in vier stationären Heimgruppen, im Referat ambulante Dienste, im Kinderhort St. Georg und in fünf Kindertagesstätten. Im heilpädagogischen Kinderheim im Friedberger Georg-Fendt-Haus betreut das Kinderheim Friedberg regelmäßig bis zu 27 Kinder und Jugendliche, welche vorübergehend oder auf Dauer nicht in ihren Familien leben können.

"Staatliche Gelder sind die Basis für den gesicherten Betrieb der Einrichtung", so Günther Riebel. Es sei Verpflichtung aller, so Riebel, den Geist der Gründerväter hoch zu halten. Mit der Mitgliedschaft im Kinderheimverein Friedberg e.V. oder einer Spende könne jeder Bürger zur Erhaltung dieser Einrichtung beitragen und Kindern aus der Region die Hand reichen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Aufstellung des Gesamtkunstwerks "mittendrin", welches von den Mitarbeitern aller Abteilungen des Kinderheim Friedberg e.V. geschaffen wurde.

Information
Kinderheim Friedberg e.V.
Kinderkrippe St. Franziskus in Friedberg
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 04.10.2014
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 22.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.