Festwochenende zur Einweihung: Evang. Gemeinde feiert den Neubau von KiTa und Gemeindesaal

Das gelungene Gebäudekonzept für den Neubau von Kindertagesstätte und Gemeindesaal der evangelischen Gemeinde überzeugt
 
Viel Platz für die KiTa und den Gemeindesaal - trotz des kleinen Areals
Ein ganzes Jahr lang hat die Evangelisch-Lutherische Gemeinde in Friedberg viele Mühen rund um ein Leben mit der Baustelle auf sich genommen. Nun kann der Neubau in der Herrgottsruhstraße, in dem die Kindertagesstätte und der Gemeindesaal praktische und schöne, lichtdurchflutete Räume finden, endlich eingeweiht werden.

Einweihungsfeier - Tag der offenen Tür - Benefizkonzert

Die Gemeinde freut sich sehr über das gelungene Gebäude und lädt alle zum Mitfeiern ein. Dazu besteht an zwei Tagen von der Einweihung über den Tag der Offenen Tür bis zum Benefizkonzert reichlich Gelegenheit.

Festgottesdienst mit Regionalbischof

Das Festwochenende beginnt mit einem Festgottesdienst mit Regionalbischof Michael Grabow am 29. November um 14 Uhr. Nach der anschließenden Segnung des Neubaus wird das Ende der Bauzeit beim fröhlichen Beisammensein gefeiert.
Gelegenheit, um das neue Gebäude zu erkunden, ist am Sonntag, dem 30. November von 12 bis 16 Uhr beim Tag der Offenen Tür, gleich nach dem Gottesdienst zum 1. Advent, der um 10.30 Uhr beginnt. Hier können die Besucher das gelungene Gebäudekonzept selbst entdecken und erleben, wie es gelungen ist, mit einem Neubau auf einem relativ kleinen Areal sowohl Raum für die Kindertagesstätte mit zwei Kindergarten- und einer Kinderkrippengruppe zu schaffen als auch für einen endlich barrierefreien Gemeindesaal.

Lösung für viele Herausforderungen

Damit ist gleich die Lösung für mehrere Herausforderungen gelungen: Der frühere Kindergarten war nicht mehr sanierungswürdig und der Gemeindesaal im ersten Stock der Alten Kirche war für viele Gemeindeglieder, da es keinen Aufzug gab, nicht erreichbar. In der Tat ein Problem, denn immerhin ist die Evangelisch-Lutherische Gemeinde in Friedberg die einzige Gemeinde im Dekanat, die einen direkten Anschluss zum Seniorenheim bietet. Gerade diesen Senioren und auch allen anderen Gemeindegliedern einen ebenerdigen Zugang zu ermöglichen, war seit langem die Intention, die mit dem Neubau realisiert werden konnte. Und auch die Kleinsten haben hier nun ihren Platz gefunden, an dem das Spielen und Lernen richtig Spaß macht.

Benefizkonzert von "Klangfarben"

Abgerundet wird das Festwochenende mit einem Benefizkonzert der Gruppe Klangfarben aus Ottmaring am Sonntag, 30. November um 20 Uhr in der Kirche Der Gute Hirte. Mit ihrem Programm unter dem Titel „Sehnsuchtsvolles Warten – aus der Dunkelheit wird Licht“ begibt sich die Gruppe auf eine bunte musikalische Reise von der Adventszeit bis zur Geburt des Kindes in Bethlehem. Die Besucher können sich auf Lieder der Erwartung und Erfüllung freuen, die neu die Sehnsucht nach Weihnachten wecken – nachdenklich und fröhlich, zärtlich und mitreißend. Der Eintritt zum Konzert ist frei, über Spenden, die zur Finanzierung des Neubaus beitragen, freuen sich die Gruppe und die Gemeinde.

Infos in Kürze:

Samstag, 29. November
14 Uhr: Festgottesdienst mit Regionalbischof Michael Grabow
Begrüßung und Grußworte
Einweihung und Segnung des Gebäudes
Fröhliches Beisammensein

Sonntag, 30. November
10.30 Uhr Gottesdienst zum 1. Advent in der Kirche „Der Gute Hirte“
12 bis 16 Uhr Tag der Offenen Tür im Neubau
20 Uhr Benefizkonzert der Gruppe Klangfarben in der Kirche „Der Gute Hirte“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.