Fast wie Speed-Dating

Die 18jährige Anabel Böck berichtet über ihre Ausbildung zur Technischen Produktdesignerin
 
18 Referenten konnten die Wirtschaftsjunioren für die Veranstaltung gewinnen

Die Berufswelten in der Konradin Realschule bieten wichtige Orientierung auf dem Weg zum richtigen Beruf

Die Berufsfindung ist eine große Herausforderung – für Schüler genauso wie für deren Eltern. Karl-Heinz Waldmüller, Konrektor der Konradin-Realschule Friedberg, weiß, auch aus der Erfahrung mit seinem eigenen Sohn, dass „Neunt- und Zehntklässler mit der Berufswahl und dem Bewerbungsverfahren oftmals überfordert sind.“ Orientierung bietet daher die Konradin-Realschule jedes Jahr im Herbst mit den Berufswelten. „Hier haben auch die Eltern die Möglichkeit, sich gemeinsam mit den Kindern über verschiedene Berufe zu informieren“, lobt Karl-Heinz Waldmüller die Veranstaltung, die der Elternbeirat der Schule heuer schon zum fünften Mal gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Augsburg realisiert hat.

18 Referenten stellen 15 Berufe vor

Das Interesse an der Veranstaltung ist seit Jahren gleichbleibend hoch. Das gilt für die Referenten, 18 sind es heuer, die 15 verschiedene Berufe vorstellen, sowie auch für die knapp 200 teilnehmenden Schüler, die sich für jeweils vier dieser Vorträge anmelden konnten. Jeweils 20 Minuten haben sie, um einen kurzen Einblick zu gewinnen, was den Beruf ausmacht, wie Ausbildungsinhalte, Verdienst- und Fortbildungsmöglichkeiten aussehen, welche Schulfächer oder Fähigkeiten für den Beruf wichtig sind und vieles mehr.

Einblicke zur Entscheidungshilfe

„Das ist ein bisschen wie Speed-Dating“, meint Robert Schönberger vom Logistik Cluster Schwaben e.V., der heuer erstmals bei den Berufswelten vertreten ist und mit Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen auch dieses Berufsbild zum ersten Mal hier präsentiert. „20 Minuten sind zwar knapp und können nur einen kurzen Einblick bieten “, so Schönberger. Trotzdem sei dies eine wichtige Veranstaltung, um Interesse bei Schülern zu wecken auch Eltern zu informieren, die so eine bessere Entscheidungshilfe leisten könnten. Und noch mehr: „Die Berufswelten sind eine Plattform, die wir gerne nutzen, um zu zeigen, was Unternehmen leisten können.“

Favoriten und neue Berufe

Neu sind bei den Berufswelten auch Vorträge zum Kaufmann für Groß- und Außenhandel oder zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, daneben werden Berufe aus Handwerk, Dienstleistung oder Industrie vorgestellt. Zu den erklärten Favoriten gehören wieder einmal Bank- und Industriekaufleute sowie Mediengestalter, das zeigen die sehr gut besuchten Vorträge der Referenten. Besonders gefragt ist auch der Beruf des Technischen Produktdesigners, wie ein Blick in das Klassenzimmer beweist. Hier zeigt sich außerdem der direkte Erfolg der Veranstaltung, denn die Referentin Anabel Böck hat vor zwei Jahren bei den Berufswelten in diesem Vortrag ihren Traumberuf entdeckt, ein Praktikum in der Firma absolviert und nach dem Realschulabschluss eine Ausbildung dort begonnen. Jetzt berichtet die 18-Jährige schon erstaunlich souverän und sozusagen aus erster Hand über ihre Ausbildung und das, was die Jugendlichen in diesem Beruf erwartet.

Infos sammeln, Kontakte knüpfen

Das Format überzeugt. Eltern und Schüler können hier Informationen sammeln, Kontakte knüpfen und Neues entdecken. „Ich finde es sehr gut, dass in der Schule die Möglichkeit geboten ist, mehrere Berufe schön komprimiert kennenzulernen.“, berichtet Marcus Henneke aus der Sicht des Vaters. „Die kurzen Vorträge reichen meist schon, um zu erkennen, ob ein Beruf in Frage kommt oder nicht.“ Sein Sohn Jan Chlupacek, fast 15, hat die Gelegenheit außerdem genutzt, um sich Praktikumsplätze zu sichern. Einen Beruf in der Logistikbranche könnte er sich jetzt ebenso vorstellen wie die Zukunft als Polizeibeamter. „Ich finde es gut, dass hier Profis die Berufe vorstellen, denn so bekommt man einen guten Eindruck.“
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 02.11.2013
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 20.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.