Kirschenernte

Die Bemühungen der Frankenberger NABU/Naturschutzjugend zur Aufwertung der Landschaft im Rahmen des Biotopverbundprojektes Röddenauer Hutungen tragen jetzt auch sichtbare Früchte: In den vergangenen zwei Wochen ernteten die Jugendlichen auf einer vor ca. 15 Jahren angelegten Streuobstwiese Kirschen. Sie wurden an aktive Mitglieder verteilt oder bei der Gruppenstunden verspeist. Bei der Ernte halfen auch junge Bewohner des Frankenberger Flüchtlingswohnheims.
Die Naturschutzjugend erwartet in diesem Jahr auch eine gute Apfelernte. Der Ertrag der Zwetschen und Mirabellen fällt eher spärlich aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.