Völlig durchnässtes Taubenschwänzchen

An einer Hauswand konnte ich ein lebloses, von Regen durchnässtes Taubenschwänzchen entdecken. Wahrscheinlich konnte sie nicht rechtzeitig einen unterschlupf finden. Ich streifte mit mein Finger vorsichtig am rücken des Insekts und konnte feststellen dass es doch noch lebte. Also machte ich sie vorsichtig etwas trocken und konnte an einer überdachten stelle unterstellen. Nach einem Tag konnte ich feststellen das es wieder ganz trocken war. Die Flügel waren ziemlich zerfetzt. Nachdem sie einiges an Sonnenstrahlen abbekommen hat flog es davon. Bild Nummer 6 ist nach dem trocknen.
1 3
4
5
3
5
1 6
8
22
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
20.258
Eugen Hermes aus Bochum | 10.10.2015 | 09:56  
36.628
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 10.10.2015 | 10:00  
16.906
Petra Kinzer aus Meitingen | 10.10.2015 | 10:01  
12.111
Uwe Norra aus Selm | 10.10.2015 | 10:09  
2.526
Annette F. aus Bad Laasphe | 10.10.2015 | 13:22  
57.276
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 10.10.2015 | 17:11  
37.406
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 10.10.2015 | 17:52  
14.974
Sandra Biegler aus Meitingen | 10.10.2015 | 17:55  
15.983
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 10.10.2015 | 18:35  
23.367
Carmen L. aus Pattensen | 10.10.2015 | 20:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.