Kuhschelle blüht auch schon!

Die Gewöhnliche Kuhschelle (Pulsatilla vulgaris), auch Gewöhnliche Küchenschelle genannt. Aber auch Teufelsbart oder Bocksbart nannte man ihn. Im Brandenburgischen war man sogar davon überzeugt, dass der Fruchtstand die Stelle kennzeichnen würde, wo der Jäger eine Hexe aus der Luft heruntergeschossen habe. In anderen Regionen glaubte man, dass die jungen Gänschen im Ei ersticken würden, wenn man sich die Kuhschelle ins Haus holen würde (laut Wikipedia). Alle Pflanzenteile der Gewöhnliche Kuhschelle sind sehr giftig.
6
4
1
5
3
1 5
4
5
8
4
1 4
5
5
1 6
26
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
8.297
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 19.03.2015 | 21:41  
4.294
Heike Thurn aus Marburg | 19.03.2015 | 22:23  
27.792
Gundu la aus Mannheim | 19.03.2015 | 23:02  
7.394
Karl-Heinz (Kalle) Wolter aus Neustadt am Rübenberge | 19.03.2015 | 23:03  
14.978
Sandra Biegler aus Meitingen | 20.03.2015 | 08:21  
78.416
Ali Kocaman aus Donauwörth | 20.03.2015 | 08:26  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 20.03.2015 | 10:57  
51.286
Werner Szramka aus Lehrte | 20.03.2015 | 11:47  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 20.03.2015 | 13:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.