Erfreuliche Ergebnisse der LG Zusam

Guter Auftakt für Enis Manxhuka in Augsburg
Dillingen: Stadion | Mit erfreulichen Ergebnissen warteten einige Athleten der LG Zusam im Verlauf der letzten Aprilwoche auf. Nach starken Vorstellungen auf den zehn Kilometer und Halbmarathondistanz ging Bernhard Gottschalk nun beim Würzburger iWelt-Marathon mit insgesamt rund 550 Teilnehmern an den Start. Unbeeindruckt von den zumeist deutlich jüngeren Mitkonkurrenten lief der 56-jährige Heudorfer eine phänomenale erste Hälfte und lag nach 21 Kilometern an dritter Stelle. Zwei Kilometer vor dem Ziel kostete dann ein Wadenkrampf einiges an Zeit. Dennoch rettete sich Bernhard Gottschalk als 18. des Gesamteinlaufes ins Ziel und holte sich in starken 2:56:43 Stunden überlegen den Sieg der Männerklasse M55.
Den Halbmarathon in Moldenberg bei Heidenheim nutzte Georg Weger zum Saisoneinstieg. Nach guten 1:25:34 Stunden durfte sich der Hausener als Gesamtdritter sowie Sieger bei den Männern M50 feiern lassen.
Nur über zehn Kilometer ging es am Maifeiertag für Josef Sapper und Christina Kratzer beim Frühjahrslauf in Dachau. Während Josef Sapper vier Tage nach Rückkehr vom Trainingslager mit flotten 37:37 Minuten und Platz 31 überzeugte, ging Christina Kratzer zum ersten Mal für die LG Zusam an den Start. Hinter zwei Topläuferinnen Münchner Vereine überraschte die in Langenreichen wohnende Studentin mit ausgezeichneten 41:14 Minuten. Damit gelang ihr als Dritte des Gesamteinlaufes nicht nur der Sprung aufs Siegertreppchen sondern auch der Sieg in der Frauen-Hauptklasse.
Den ersten Bahnstart der Saison absolvierte Enis Manxhuka beim Werfertag in Augsburg. Dauerregen und kühle Temperaturen waren für die Athleten hier allerdings nicht leistungsfördernd. Dennoch zeigte der letztjährige schwäbische U18-Meister eine ansprechende Leistung und erreichte mit 38,34 Metern den zweiten Platz.
Sonne, Strand und anstrengende Trainingseinheiten genossen 34 Leichtathleten der LG Zusam und der LG Donau-Ries beim gemeinsamen Ostertrainingslager in Viareggio/Toskana. Am Sonntag werden sie eine Kostprobe ihres Könnens beim 3. Woha Intersport Sprint- und Laufmeeting in Donauwörth (ab 14.30 Uhr) geben.
Bereits am heutigen Samstag gehen im Aichacher Stadion die Deutschen 10.000 Meter Bahnmeisterschaften über die Bühne. Aus den Reihen der LG Zusam haben sich Bernhard Gottschalk (Männer M55/ Start 16.15 Uhr) und Tobias Gröbl (Männer Hauptklasse/ Start 20 Uhr) für diese Meisterschaften qualifiziert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.