der (Russische) Bär ist los!

So deutlich ist er nur mit Kamera zu sehen (Offenblende!)
Der Russische Bär (früher auch Spanische Flagge genannt), Euplagia quadripunctaria, kann jetzt wieder beobachtet werden: Dieser am Tag fliegende Nachtschmetterling findet sich, sobald der Wasserdost im Wald blüht, an dessen Blüten. Meistens wird er erst bemerkt, wenn er auffliegt und dabei seine orangeroten Hinterflügel aufblitzen lässt, die sonst von seinen Vorderflügeln verdeckt werden. Zum Saugen verlässt er aber auch den Wald.
Also jetzt genau hinschauen, es lohnt sich.
1 12
9
9
10
11
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
18.015
Elena Sabasch aus Hohenahr | 07.08.2014 | 13:44  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 07.08.2014 | 14:07  
23.270
Andreas Köhler aus Greifswald | 07.08.2014 | 15:13  
25.305
Silvia B. aus Neusäß | 07.08.2014 | 15:46  
46.641
Kathrin Zander aus Meitingen | 07.08.2014 | 17:32  
36.714
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 07.08.2014 | 18:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.