Ostern

    Liebe Leserinnen und Leser,

wir Bewohner des Tierheim Höchstädt wünschen Ihnen schöne Ostern und auch wenn wir uns fragen, was es damit auf sich hat Eier zu verstecken und dann wieder zu suchen, so hat es auch für uns selbst ohne Eiersuche einen großen Vorteil, denn es sich ein paar Tage mehr, an denen Besucher zu uns kommen können.
Das nennt man dann Feiertage habe ich mittlerweile gelernt und an solchen Tagen scheinen Sie alle ganz viel Zeit zu haben und vorallem gute Laune und kommen uns dann noch viel lieber besuchen.
Es gibt auch wieder mehr bei uns zu sehen. Wir haben Neuzugänge im Hundehaus bekommen. Noch möchte ich nichts über unsere neuen Mitbewohner erzählen, damit es auch nichts falsches ist. Ich finde Sie haben ein paar Tage Schonzeit verdient, ehe ich mich mit meiner Wißbegier auf sie stürzen werde. Auch Bilder habe ich noch keine in Auftrag gegeben. Sie sollen erst einmal versuchen zu verstehen, daß sie jetzt bei uns wohnen und daß mit ihrem Einzug bei uns, ihr Leben eine ganz neue Richtung einschlagen wird.
Geben wir ihnen noch eine Woche "frei", ehe ich sie dann beim nächsten Eintrag vorstellen werde.
Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich bei Sunny für ihre tollen Einträge bedanken. Ich wußte doch, daß sie das ganz ausgezeichnet machen wird und ich glaube, sie wird auch bald wieder etwas zu erzählen haben.
Leider gibt es keine Auszüge aus dem Hundehaus zu vermelden, aber dafür haben jetzt Flocke und Cäsar eine Männer-WG gegründet und wohnen zusammen in einem größeren Zwinger.
An sich war der Sinn der Sache etwas Abstand zwischen mich und Kay zu bringen, denn gerade bin ich irgendwie nicht so gut auf ihn zu sprechen. So genau weiß ich auch nicht warum. Er hat mir nichts getan. Aber irgendwie, ich versuche mich selbst zu analysieren, irgendwie ist er halt so eine Art Konkurrent für mich. Ja, auch die beiden kleinen Weißen sind meine Konkurrenten, aber naja, die sind ja doch in einer anderen Liga. Klein, weiß, süß und knuffig - das bin ich einfach nicht.
Aber Kay und ich sind halt beide etwas größer, klar wir sind auch nicht riesig, aber halt eher groß als mittel und schon garnicht klein. Wir sind beide Rassehunde, auch wenn bei mir neben dem Schäferhund noch irgendwas anderes im Blut rumschwirrt. Und wir sind beide ganze Kerle, die einfach gerne alle Aufmerksamkeit aller unserer Menschen nur für uns hätten.
Kurz gesagt: ich neige zur Eifersucht. Ja, ist nicht schön, wenn man das von sich selbst sagen muß, aber doch auch gesund zu wissen. Je besser man sich selbst einschätzen kann um so leichter fällt es beim richtigen Menschen auch richtig zu reagieren.
Davon abgesehen ist Eifersucht hier mehr als normal, denn es könnte ja ein anderer Bewohner mehr Aufmerksamkeit, Fressen, Spielzeit, Gassirunden, Kuscheleinheiten oder sonst so etwas Lebenswichtiges erhalten als man selbst. Auch wenn das falsch ist und ich weiß, daß es falsch ist, so kann ich gegen diese Angst garnicht ankommen.
Mir hat ein Ehemaliger erzählt, daß sich das legt, wenn man ein Zuhause hat und dort nach einer gewissen Zeit versteht, daß keiner einem das Fressen oder die Menschen wegnimmt, daß nichts mehr wirklich zeitlich begrenzt ist und man sich als Hund einfach entspannen kann. Darauf hoffe ich sehr und wünsche mir an sich nichts anderes. Ich will keine große Aufregung und Spannung mehr, ich will keine Weltreise oder Entdeckungstouren. Ich will spielen und hüpfen dürfen und lange ausgedehnte Spaziergänge machen dürfen. Vielleicht mal in die Berge, da war ich noch nie und es muß toll sein, wenn man so klettern kann.
Ich schwimme auch sehr gerne, aber ich bin ein Hund für ein hektisches Leben. Das macht mich nervös und wenn ich nervös bin, dann werde ich manchmal etwas mürrisch. Nicht falsch verstehen, ich bin kein fauler Hund, der nur rumliegen will, aber ich brauche auch keine Dauer-Action um mich herum. Lieber mal ein bißchen weniger Party und dafür etwas mehr entspanntes Hundeleben - das wäre schön. Das reicht auch mit einem Menschen. Ich habe nichts gegen Familien und mehrere Menschen, aber ich habe auch nichts dagegen, mich an einen Menschen dauerhaft zu gewöhnen und mit dem alleine ein langes Leben zu führen.
Aber ganz ehrlich gesagt, im Moment scheint einfach nicht DER eine Mensch für mich in der Nähe zu sein und daher fange ich an Kay mit seiner Einstellung, daß das hier sein Zuhause ist zu verstehen. Er hat mal zu mir gesagt, daß wir es wirlich viel schlimmer hätten treffen können und daß er es sich auch vorstellen kann, hier zu bleiben. Ich fange an, den Gedanken zu verstehen, aber ich will ihn für mich noch nicht zulassen.
Und damit kommen wir zu etwas sehr Schönen, nämlich den Auszügen aus dem Katzenhaus.
Endlich konnte einer unserer Langsitzer bei den Katzen eine Familie für sich erobern! Unser Chai ist endlich ausgezogen und kann nun sein Leben in vollen Zügen genießen. Auch unsere Maya hat Ihr Glück gefunden und ist zu ihrer neuen Familie gezogen.
Besonders freut es mich auch, daß der letzte unserer kleinen Kerle ausgezogen ist: Jannik hat eine Familie gefunden und zieht zu einem unserer ehemaligen Bewohner nämlich Mocca.
Und auch von den vor Kurzem eingezogen Brüder-Dreier ist der hübsche Felix ausgezogen. Damit sind noch Spike und Stinker bei uns geblieben. Und leider oder Gott sei dank hat Sunny auch bereits wieder ihre Zwillingsschwester "verloren", denn Mandy ist schon wieder ausgezogen. Das ging schnell bei der hübschen Kätzin. Schade, daß es bei Sunny nicht so ganz funktionieren will - aber das wird schon noch.
Sie war ja jetzt mittlerweile auch beim Arzt und mußte sich von ein paar Zähnchen trennen. Ich hatte ja erzählt, daß sie eine Zahnfleischentzündung hat und damit die nicht immer wieder kommt, mußte sich ein paar ihrer Beißerchen verabschieden. Aber keine Angst, daß macht unsere Sunny nicht minder wehrhaft! Wenn ihr was nicht paßt, dann kann sie ihren Standpunkt - der dann auch der einzig richtige ist, natürlich - nach wie vor sehr gut vertreten.
Ich hatte gehört, daß sich Besucher für sie interessiert hatten, sich dann aber gegen sie entschieden haben, weil ihr Gebiß nicht vollständig ist. Ähm .... ich erspare mir jeden weiteren Kommentar.
Wir haben übrigens auch bei unseren Menschen Zuwachs bekommen - oder sollte ich lieber sagen Neuzugänge.
Dabei ist mir aufgefallen, daß im Tagebuch zwar immer wir Bewohner vorgestellt werden, aber noch nie unsere Menschen.
Ich habe das mit Sunny besprochen und wir werden das so nach und nach ändern und versuchen, immer einen unserer Menschen mit Bild und kleinem Profil vorzustellen. Wann wir damit anfangen können, kann ich Ihnen noch nicht versprechen, denn unsere Menschen sind etwas kamerascheu .... aber wir arbeiten daran.

So und damit wünschen wir alle Ihnen noch ein schönes Wochenende und Frohe Ostern und mögen wir alle bei unseren jeweiligen Suchen erfolgreich sein.
Ihr
Ringo

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
47.871
Christl Fischer aus Friedberg | 20.04.2014 | 16:19  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 20.04.2014 | 18:07  
60.838
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 21.04.2014 | 21:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.