Fangen wir

    mit dem ganz Wichtigen an! Unser Borsti mußte nicht lange alleine bleiben bei uns. Er hat sehr schnell nach seinen Freunden auch endlich ein ZuHause gefunden. Er darf zu einer sehr netten Hasen-Dame hoppeln und hat mit unserem ehemaligen Bewohner des Hundehause Tobi auch noch einen Hasenerfahrenen Hund an seiner Seite. Es freut unsere Menschen immer so, wenn sie mal wieder etwas von Ehemaligen hören. Ich konnte sehen, wie sehr sich unsere Menschen, die Tobi gekannt haben, gefreut haben, so schöne Nachrichten von und über ihn zu hören.
Manchmal ist es wirklich traurig, wenn unsere Menschen, nachdem sie sich so sehr für denjenigen oder diejenige eingesetzt haben, dann garnichts mehr hören oder lesen. Bei uns Hunden ist das wohl leider häufiger der Fall, daß nach dem Auszug überhaupt keine Nachrichten mehr kommen. Sehr schade! Ich kann Ihnen schon jetzt versprechen, sollte ich dauerhaft ausziehen, dann bekommen Sie von mir immer wieder Rückmeldung, wie gut es mir dann gehen wird. Ich weiß schon, daß sich ganz viele Menschen meinetwegen den Kopf zerbrechen. Das ist aber nicht notwendig. Ich habe erst vor Kurzem wieder eine wundervoll wohltuende osteopatische Behandlung geschenkt bekommen. Ich gehe da gerne hin. Das tut meinem Nacken so richtig gut und die Frau Doktor ist auch eine ganz Liebe. Sie weiß einfach, wo es bei mir zwickt und findet genau den Punkt, den sie drücken muß, damit ich mich so richtig entspannen kann. Warum ich so eine schöne Behandlung bekomme? Wissen Sie, hier in der vertrauten Runde kann ich es ja zugeben, ich habe so eine Art Panikpunkt und immer wenn ich Stress habe oder in eine unbekannten Situation gerate, dann verkrampfe ich und laufe nicht mehr richtig rund. Mein Panikpunkt ist mein Nacken und wer meine Geschichte kennt, weiß auch genau warum. Frau Doktor sagt auch immer, daß ich an sich keine Rückenprobleme habe, wenn ich mal wieder leicht schief stehe, sondern, daß mein Nacken einfach immer noch nicht richtig los gelassen hat. Aber wir arbeiten zusammen daran. Außerdem hat sie mich gelobt, daß ich so schön schlank geworden bin. Da habe ich aber wenig mit zu tun - das muß ich mal wieder zugeben. Ich weiß jetzt aber garnicht, wie ich das ausdrücken soll. Ich bin nicht auf Diät gesetzt worden, ich bekomme ganz leckeres Lachs-Futter und dabei muß man darauf achten, daß Lachs einfach sehr viel Fett hat. Wir haben hier nur ganz besondere Menschen und ich lobe sie ja auch immer wieder, denn man muß auch mal gelobt werden, wenn man was gut macht und nicht immer nur schimpfen, wenn mal was falsch läuft. Das ist wie in der Hundeerziehung! Wenn wir was immer richtig machen, wird es immer seltener mit Lob versehen. Nur wenn wir immer wieder was falsch machen, wird es immer wieder bestraft. Nur schimpfen bringt aber keinen weiter und schon gar keinen Hund, der nicht so genau weiß, was er tun soll - aber das ist ein anderes Thema.
Ich war bei unseren Menschen, die ich einfach gerne lobe, weil ich das Gefühl habe, daß genau das viel zu selten passiert. Ein ganz besonders genaues Paar Augen hat auf meinen Futterdosen entdeckt, daß ich nicht nur zu viel Futter bekommen habe, sondern, daß das dann auch noch zu reichhaltig war.
Jetzt habe ich wieder meine sportliche Figur und fühle mich auch merklich besser. Also dankeschön an einen meiner ganz besonderen Menschen.

Aber wo war ich denn eigentlich? Ach ja, Borsti ist also zu Tobi gezogen! Ganz wundervoll und ich hoffe, daß auch die Hasen-Dame ganz lieb zu unseren Borsti ist.

Und auch sonst ist einiges los gewesen. Ich glaube zwar, daß Betty hier besser informiert ist, aber irgendwie scheint sie überzeugt zu sein, daß das Tagebuch für mich gerade sehr wichtig ist, um Dinge zu verarbeiten, von denen ich noch nicht so genau weiß, daß ich sie verarbeiten soll. Aber Betty ist schlau und ich würde ihr nie freiwillig widersprechen.
Also übernehme ich die tolle Aufgabe von ganz vielen Auszüge aus dem Katzenhaus zu berichten.
Fangen wir mal Vorne an. Da sind zusammen Finchen und Stella ausgezogen und sie haben auch noch Honey mitgenommen. Na das kann ja eine tolle neue Lebensgemeinschaft werden. Viel Spaß ihr 3.
Und auch der aufgeweckte Zac hat ein neues zuhause gefunden. So wie ihn Betty beschrieben hat, wundert mich das nicht. Die frechen Jungs finden immer wieder recht schnell neue Familien, weil sie nicht nur süß sind, sondern eben auch freche kleine Kerle.
Und der Kindergarten im Katzenzimmer ist noch kleiner geworden. Hope, William und Wuschel haben auch ziemlich schnell jeweils neue Familien gefunden und verstärken dort die miauende Fraktion.
Es ist immer gut, wenn Katzenkinder entweder mit einer bekannten Schnauze von hier ausziehen können oder zu einer anderen ebenfalls noch junge Schnauze ziehen können. Betty sagt, daß es nicht schön ist, wenn mal als Katzenkind allein nur unter Menschen aufwächst. Es ist einfach besser für alle, wenn 2 Kinder miteinander das neue Leben bei Menschen kennen lernen können und damit nicht nur auf den Mensch als Lehrer angewiesen sind.
Ich glaube, daß das auch daran liegt, daß Katzen eine gewissen Eigenständigkeit im Blut haben. Wir Hunde sind einfach meistens anders gestrickt.
Und noch dazu ist auch unsere liebe Trudy ausgezogen.

Das waren doch schon wieder ein paar schöne Auszüge und so kann es in der Tat weiter gehen. Ich hoffe ja auch, daß wir im Hundehaus bald mal wieder ein paar Auszüge vermelden können. Wir haben leider einen Neuzugang bekommen mit Namen Lucky. Aber er soll sich noch etwas eingewöhnen, ehe ich das Tagebuch auf ihn los lasse. Er ist mein neuer Nachbar und ich weiß, daß er eine ganze Menge zu erzählen hat. Ich werde versuchen ganz langsam und vorsichtig Kontakt mit ihm aufzunehmen.
Und dann lassen Sie mich bitte ganz dringend einen Aufruf für Mira starten! Bitte - im Namen aller anderen Bewohner - bitte finden Sie einen Paten für unsere Mira? Warum? Ihr ist dauernd langweilig, sie muß das beständig erzählen, sie kann keine 2 Minuten still sitzen, sie will immer mit ihrem großen gelben Ball spielen und sie braucht einfach Beschäftigung über all das hinaus, was unsere Menschen bieten können. Bitte! Finden Sie einen Beschäftigungs-Paten für unsere Mira - für uns alle anderen, bitte!
Sie wissen wie ich das meine. Sie ist eine tolle Hündin, aber es ist leider so, sie ist noch so jung und sie braucht dringend einen Menschen, der viel mit ihr unternehmen kann - sei es auch nur 1 Stunden Ball spielen im Auslauf im Tierheim, Hauptsache Mira kann Pfoten und Kopf einsetzen.
Vielleicht fällt Ihnen ja spontan was ein.

Und dann noch einen weiteren Aufruf um Hilfe - dieses Mal aber sehr ernst gemeint!
Unser Kay braucht Hilfe. Sie wissen ja, daß er einen Trümmerbruch erlitten hat, als er 2 Tage verschwunden war. Kay wurde operiert und kam wieder zu uns zurück. Das Leben im Tierheim ist aber in keiner Weise für einen Hund mit Trümmerbruch geeignet ... die Platten hatten sich verschoben, die Schrauben waren gebrochen, der arme Kerl mußte nochmals operiert werden und hat jetzt einen extrenen Fixateur. Er braucht Ruhe und rund um die Uhr Aufsicht. Das ist hier nicht möglich und Kay leidet sehr bei uns. Er muß einen Kragen tragen, daß er sich den Verband nicht abmacht. Er braucht spezielle Medikamente, damit er nicht die ganze Zeit rumrennt und sich am Ende wieder nur selbst verletzt. Er darf nicht ohne Aufsicht draußen rum laufen - Kay braucht dringend eine Pflegestelle, bis er wieder gesund ist!
Das ist mein Ernst, es ist so ernst wie schon lange nicht mehr hier bei uns! Wir brauchen Ihre Hilfe für unseren Kay.
Wir leiden alle mit, nicht weil er jault und heult und alleine ist und Schmerzen hat, nein, weil wir alle fühlen, wie schlecht es ihm geht und wie wenig er versteht, was mit ihm los ist. Bitte helfen Sie unserem Kay, damit er endlich wieder richtig gesund werden kann.

So, das war mir zu wichtig auch wenn ich weiß, daß ich mal wieder viel zu viel geschrieben habe.
Bitte vergessen Sie uns nicht.
Ihr
Ringo

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
60.886
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 16.11.2014 | 23:34  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 24.11.2014 | 07:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.