Fahrrad Detmold: Umsteigen GANZ leicht gemacht - sehr viele überdachte Fahrrad-Abstellplätze & eine große automatische Fahrrad-Garage

Detmold: Bahnhof | Webseite ADFC Langenhagen.


Gut investiert
für den Umweltschutz!



Das Umsteigen vom Fahrrad in die Bahn wird leicht gemacht, wenn es genügend "abgesicherte" Fahrrad-Einstellmöglichkeiten gibt.


Der unten folgende Vergleich
- zwischen Detmold
- und Langenhagen
ist dazu recht interessant.



Der Vergleich wird durch eigene Bilder aus Detmold ergänzt:
Bilder 1 bis 9:
Abgeschlossene Fahrrad-Parkgarage
Bilder 10 bis 26:
Überdachte Fahrrad-Abstellplätze

Tipp:
Auf den Bildern 21 und 22 ist zu sehen, wie Schrottfahrräder, die unnötig Plätze belegen, in Detmold vom lokalen Müll-Unternehmen behandelt werden.


Vergleich

Einwohnerzahlen:
74.817 in Detmold
53.323 in Langenhagen

1. Unter Dach und Fach!
Überdachte Abstellplätze an Bahnhöfen,
mit guter Anschließmöglichkeit für Fahrräder:
Langenhagen: 0
Detmold: 390

Pressebericht: Detmold - mit dem Rad zur Bahn.


2. Drahtesel sind sicher(er) in der Blechkiste!
Zusätzliche KOSTENFREIE Fahrrad-Stellplätze
in automatisierter Parkgarage mit Videoüberwachung,
mit Ladestation für E-Bikes und mit abschließbaren Boxen:
Langenhagen: 0
Detmold: 162

Link zur Parkgarage in Detmold, mit weiteren Bildern.

Zuschüsse:
Einen großen Teil der Kosten für beide Maßnahmen am Bahnhof Detmold hat der NWL (Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe) übernommen:
Für die Fahrradparkgarage 90 %, so dass für die Stadt Detmold lediglich 10 % verblieben.
Der NWL entspricht in etwa dem, was für Langenhagen die ÜSTRA ist.


Änderungshinweise und Ergänzungen bitte als Kommentar zu diesem Beitrag oder an die HIER genannte Email-Adresse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.