TSG Thannhausen hadert mit sich selbst und dem Schiedsrichter !

Verdiente Niederlage der TSG !?
Selbst die Verantwortlichen der TSG Thannhausen sprechen angesichts der Überlegenheit der Türken beim Relegationsspiel zur Landesliga Türk Spor Augsburg - TSG Thannhausen von einer verdienten Niederlage. Das ist im Prinzip richtig ! Aber was wäre wenn der junge Schiedsrichter, der sich angesichts der laut gröhlenden türkischen Fans in die "Hose machte" und den Türken einen Elfmeter schenkte, sodaß diese mit 1:0 in Führung gingen. Was wäre wenn der mehr diskutierende, als leitende Schiedsrichter nicht ein Wortgefecht mit dem bis dato gefährlichsten Angreifer Geldhauser provozierte und als "Ergebnis" die Gelb/Rote Karte für den Thannhauser heraussprang. Was wäre wenn der in der 58. Minute eingewechselte Marcel Aue in aussichtsreicher Position aus unerklärlichen Gründen zurückgepfiffen wurde. Was wäre wenn der Schiedsrichter den Laserpointerangriff beim Elfmeter gegen den Thannhauser Torwart mit einem Spielabbruch geahndet, oder zumindest den Treffer anulliert hätte. Nur den Verursacher, einen Fan des Stadions zu entfernen trifft nicht den Kern der Sache. Was wäre .... ? Was wäre wenn der Fußballverband mhr Fingerspitzengefühl bei der Auswahl und beim Einsatz von Schiedsrichtern zeigen würde.
Mit sportlichen Grüssen
Kurt Aue
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.