Obi, der einzige Baumarkt mit sich selbst zerstörenden Thermoquittungen

Augsburg: OBI | Nicht nur dass Obi ja nur einer der teuersten Baumärkte ist, jedem Groß- und Einzelkunden, der im nächsten Jahr seine Kaufbelege des vorangegangenen Jahres beim Finanzamt abgeben muss, um wenigstens diese schnöden circa 25-30%, für die man Steuerrückerstattung bekommen sollte, geltend zu machen, gehen die Augen über – nein, nix mehr da. Nach einem dreiviertel Jahr ist auf den Thermoquittungen trotz sorgsamer Lagerung in dunklem Ordner nichts, fast nichts mehr zu lesen. … und das geschieht mir und damit auch allen an Quittungen interessierten Kunden nun schon im 2. Jahr. Hatte ich doch zunächst die Schuld bei mir selbst und der sorglosen Lagerung auf dem Armaturenbrett meines motorisierten Lastesels gesucht.
Nix, nothing, nada. Keine lesbaren Quittungen- kein Geld vom Finanzamt. Steuernachzahlung erforderlich für weitere 300,-- Euro oder mehr zusätzlich, je nach Umsatz, wegen nicht erkennbarer Ausgaben bei Betriebs- und Werbungskosten .
Viele, wie ich etwas ältere und fernsehkundige Mitbürger unter unseren Lesern fühlen sich erinnert an die Sendereihen: „Kobra übernehmen Sie“ und „ Mission impossible“. „ Diese Nachricht zerstört sich automatisch in 10 Sekunden“. Diese Mission ist possible, allerdings bei Obi erst im Laufe eines hoffnungsvollen Einkaufsjahres, wenn sich auch genug Einkaufsbelege für die künftige Einkommenssteuererklärung an gesammelt haben. Fleißiges Aufheben macht sich bezahlt - denkst ´e - nicht bei Obi. Spart sich Obi möglicherweise damit gar auch eigene Steuerabgaben? Wenn kein Beleg mehr lesbar ist und das Papier rein und weiß? Nun das wohl nicht.
Unlesbar und wertlos waren bei mir die Obi-quittungen der beiden letzten Jahre aus beiden Augsburger Filialen. Wie mir von Mitarbeitern schon vor Wochen an der Kasse bestätigt wurde, weiß die obere Etage der Baumarktkette seit Monaten vom Problem mit dem firmeneigenen Thermopapier an den Kassendruckern, bekommt dieses aber nicht in den Griff. Heute wurde ich beruhigt: Wir werden ein neues Papier ausprobieren. Ich glaub´s noch nicht!
Für alle anderen Kunden sollte vielleicht ratsam sein: wer nur seine Gänseblümchen für den eigenen Blumenkasten erwerben will und keine Steuerrückerstattung anvisieren muss, wer um die Ecke wohnt ,mit dem Fahrrad kommt und lange Wege scheut, ist bei Obi sicher weiterhin gut aufgehoben, wer auf Obi schwört (Bibergünstig), kann sich auch anstellen und am Infoschalter einen ordentlich großen Papierausdruck (ohne Selbstzerstörungsmechanismus) bekommen.
Ich werde in eigen Wochen einen Testkauf (Obi-eimer 1,-- Euro) mit Quittung auf reguläres Thermopapier machen, bis zur nächsten Steuererklärung warten und ansonsten lieber ein paar Meter weiter zum nächsten Baumarkt düsen.
Vielleicht sehen wir uns da ja! Bis bald!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6.125
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 05.09.2016 | 19:57  
1.179
michael stoehr aus Diedorf | 07.09.2016 | 19:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.