Hintersberger: „Schwäbischer Arbeitsmarkt besonders stabil“

Johannes Hintersberger im Gespräch mit einer Auszubildenden der Bäckerei Wolf. Mit dabei: Handwerkskammerpräsident Hans-Peter Rauch.
„Der Arbeitsmarkt in Schwaben zeigt sich im Januar besonders widerstandsfähig“, betonte Bayerns Arbeitsstaatssekretär Johannes Hintersberger anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten und weiter: „Mit einer Arbeitslosenquote von 3,7 Prozent hat Schwaben aktuell neben Unterfranken die niedrigste Arbeitslosenquote aller Regierungsbezirke! Auch der saisonal übliche Anstieg im Vergleich zum Vormonat fällt mit nur 0,5 Prozentpunkten nirgends niedriger aus.“

Eine durchweg positive Entwicklung sieht Hintersberger in den neu gemeldeten Stellenangeboten. "Hier liegen wir in Bayern bei einem Wachstum von rund 5000 Stellen", betont der Staatssekretär. Besonders die öffentliche Verwaltung und der Handel suchen neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

PM Stimmkreisbüro Hintersberger
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.