Hervorragend organisierte Typisierungsaktion bei den WiWi‘s

Typisierungsaktion an der Fakultät der Wirtschafswissenschaften. Das Organisationsteam bedankt sich herzlich bei allen Studierenden, die dazu beigetragen haben, dass in Kürze über die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gGmbH weitere 316 junge Leute als potentielle Lebensretter in den weltweiten Suchläufen für betroffene Patienten zur Verfügung stehen.


316 weitere potentielle Lebensretter

gibt es seit dem 05.05.2015 unter den Studierenden der Universität Augsburg. „Das war eine hervorragend organisierte Typisierungsaktion!“ bedankt sich Brigitte Lehenberger als ehrenamtliche Betreuerin dieses Aufrufes für die DKMS. Zahlreich und zuverlässig übernahmen Studierende der Fakultät der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Augsburg die Werbung für den Aufruf über ihre Fakultät hinaus, die komplette Datenaufnahme, Endkontrolle und Verpflegung der HelferInnen.

Nächster Aufruf an der Uni Augsburg am 25.06.2015

Die nächste Gelegenheit zur Aufnahme bei der DKMS besteht am 25.06.2015 von 10:00 bis 15:00 Uhr im Rahmen des Gesundheitstages der Universität Augsburg. Hier ist noch jede Unterstützung bei der Werbung und/oder der Datenaufnahme herzlich willkommen. Über Rückmeldungen seitens der Studierenden, aber auch von außerhalb freuen sich Brigitte Lehenberger (ehrenamtl. Unterstützerin der DKMS, Tel. 08276 1567, brigitte.lehenberger@gmail.com) oder der Personalrat der Universität Augsburg, 0821 598 – 5179.
Jeder Euro zählt
Jede Typisierung kostet die DKMS 50 Euro – leider. Hier ist sie auf Spenden angewiesen. Deshalb ist jeder Euro herzlich wollkommen auf dem
DKMS Spendenkonto
IBAN DE95722617540000627569
BIC GENODEF1RLH
Raiffeisenbank Rain am Lech
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.