Der CSU Stammtischs Friedberg in der Großbäckerei Balletshofer

Schön der Eingangsbereich
Augsburg: Bäckerei Balletshofer | Schon Zeitig machte sich eine Gruppe des CSU Stammtischs Friedberg auf, in die Großbäckerei Balletshofer in der Nähe des Kobelweges in Augsburg. Dort begrüßte Seniorchef Johann Balletshofer und seine Frau Ruth die Ankommenden. Jeder wurde hygienisch eingepackt, bevor es durch die Bäckerei ging. Doch zuerst gab es etwas Geschichte und die Besucher erfuhren, dass die Bäckerei nun in der dritten Generation von den drei Söhnen und der Tochter geführt wird. Natürlich mit voller Unterstützung der Eltern. Denn nachdem klar war, dass ein Sohn Konditormeister, zwei Bäckermeister und die Tochter mit den Brüdern zusammen als Betriebswirtin den Laden zusammenhalten werden, neu gebaut werden muss. Die bisherige Backstube war zu klein und so baute man 2007 in der Nähe des Kobelweges neu. Zusätzlich stiegen die jungen Balletshofer auch in den Bereich Catering ein und verwirklichten sich das Gastronomiekonzept „Grill ´n Chill“ am Kobelweg.
Während dieser Besichtigung durch Bäckerei, Konditorei, Lager oder Büro gab es auch viele Fragen. So erfuhr man, dass es bis zu 320 - nicht nur gelernte Mitarbeiter für alle Bereiche eines solch großen Betriebes gibt. Dass die Backwaren nicht nur in vielen Balletshofer-Filialen in Augsburg, sondern auch in weiteren Städten wie z. B. in München Stadtbergen, Bobingen, Meitingen, Gersthofen oder auch Dachau zu finden sind.
Neben den üblichen Backwaren bietet Balletshofer für Hochzeiten und andere Feste auch Torten und andere Leckereien und Süßigkeiten an. In einem Katalog konnten die Besucher sich solche besondere Stücke anschauen. Ob Persönliches auf Anfrage, ob ein eigenes Bild auf Zuckerpapier und Marzipan auf der Torte, selbst ausgefallene Ideen oder originelle Motive sind kein Problem für diese Künstler. Die Friedberger konnten in der Konditorei direkt sehen, wie das Vereinszeichen des FCA gerade vorbereitet wurde.
Zum Abschluss durfte jeder der Besucher ein Überraschungspäckchen mitnehmen und Christl Fischer bedankte sich für eine interessante Führung mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Dann zog die Gruppe zu Fuß weiter, um im naheliegenden Grill’n Chill zu Frühstücken.
2
1 2
2
2
2
2
2
1 3
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
60.829
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 17.12.2013 | 18:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.