Kleine Patienten der Kinderschmerzklinik ganz groß

Thomas Haugg (Kreisgeschäftsführer BRK Augsburg-Land) und Tina Schüssler (Patin des Kinderschmerzzentrums am Klinikum Augsburg) ermöglichten den kleinen Patienten der Schmerzklinik mit der Motorradstreife einen unvergesslichen tollen Tag (Foto: Severin Mitterwald)
 
Thomas Haugg und Tina Schüssler ermöglichten den kleinen Patienten der Schmerzklinik mit der Motorradstreife einen unvergesslichen tollen Tag (Foto: Severin Mitterwald)

Einen außergewöhnlichen und großen Drehtag gab es im Kinderschmerzzentrum Augsburg mit deren Patin Tina Schüssler. Die Boxerin ist sehr sozial engagiert und wurde dabei vom Bayerischen Rundfunk begleitet. Die kleinen Patieneten durften mit Schüssler zusammen ein Boxtraining absolvieren und auf Motorrädern und Quads mit der Motorradstreife des Bayerischen Roten Kreuzes Augsburg-Land auf dem Klinikgelände fahren.



Als die ersten Sonnenstrahlen am Morgen zu sehen waren, hieß es für die Profisportlerin Tina Schüssler wieder: "Klappe zu, die erste!" Es waren zwei Drehtage und 5 Locations in Augsburg Stadt und Land, an denen der Bayerische Rundfunk für das TV-Format "Wir in Bayern", Sendereihe "Kämpfernaturen", mit Tina Schüssler einen Film drehten.


Das ganze Leben ist ein Kampf

In jedem Lebensabschnitt gibt es Situationen des Kampfes. Wir beginnen bei der Geburt eines Kindes, der Schulstart, die Ausbildungszeit, die Liebe, die Familie, der Beruf oder Krankheiten.
Wer die Boxerin mit der sozialen Ader kennt weiß, das sie wohl das beste Vorbild für einen harten Kampf ist. Selbst hat sie einen schweren Krankheitstiefschlag hinnehmen müssen und hat sich wieder zurück ins Leben gekämpft. Um den wirklichen Schlagabtausch im Ring geht es bei Schüssler in diesem Sinne schon lange nicht mehr, obwohl sie sich schon wieder auf einen Weltmeisterschaftskampf vorbereitet.
Seit ihrer Krankheit motiviert und begleitet sie kranke und hilfsbedürftige Menschen, setzt sich ein für Hilfsorganisationen, ist Botschafterin der Bayerischen Krebsgesellschaft und Botschafterin der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei). Seit 2016 ist Tina Werbeträgerin des Roten Kreuzes, lässt sich zur Rettungssanitäterin ausbilden und ist Patin des Kinderschmerzzentrums am Klinikum Augsburg.


Kleine Patienten ganz groß

Das Highlight des TV-Drehs war am Donnerstag um 14 Uhr im Kinderschmerzzentrum am Augsburger Klinikum.
Damit es nicht nur ein Dreh wurde, sondern auch eine unvergessliche Stunde für die Patienten, hatte Tina für die kranken Kinder eine tolle Aktion unter freiem Himmel in Zusammenarbeit mit dem Zentrumsmanager Jörg Röhring und Kreisgeschäftsführer Thomas Haugg vom Bayerischen Roten Kreuz Augsburg-Land geplant.
Und der Plan, die Kinder absolut zu begeistern ging auf. Es kamen Quads und Motorräder zum Einsatz. Die Kinder durften mehrere Runden darauf mit der Sanitäterin Susan Düsing zusammen fahren. Eine einzigartige Stimmung. Strahlende und glückliche Gesichter.
Motorrad Finkl Chef Eckhard Goldbach sorgte für die Schutzkleidung und brachte für jedes Kind die passende Ausrüstung und sogar noch zusätzlich ein Motorrad mit.

Danach durften die Kinder mit Tina zusammen auch etwas Boxluft schnuppern. Sie trainierten alle mit Boxhandschuhen und durften auf die Schlagpolster dreschen. Die Patienten hatten enorme Energie und riesigen Spaß.
Schüssler sagt: "Ich habe keine Schmerzen und es geht mir sehr gut. Das Glück haben die kranken Kids nicht. Sie können sich nicht so sehr freuen wie gesunde Kinder und haben dadurch auch nicht deren Lebensqualität. Doch wir haben es geschafft, ein Lachen in ihre Gesichter zu zaubern. Ich will für sie da sein, sie motivieren und sie begleiten. Diese Zeit sollen sie freudig als eine tolle Erinnerung in sich tragen, bei der sie mal nicht an ihr Leid denken müssen!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.