„Kulturspuren...“ als Ausstellung

Bei der Abschlusspräsentation des Projektes „Kulturspuren in der Landschaft“ (v. r.): Aichachs 2. Bürgermeister Helmut Beck, Landrat a. D. Christian Knauer, stellv. Landrat Peter Feile, Kreisfachberaterin Manuela Riepold sowie Dr. Markus Hilpert (ganz links) mit seinen Mitarbeitern.
Der Begriff „Kulturspur“ bezeichnet in der heutigen Landschaft erhaltene Elemente ehemaliger Landwirtschaft, der Baukultur, des Verkehrswesens oder des Gesellschaftslebens sowie alte gewerbliche Nutzungsformen. Mit dem Projekt „Kulturspuren in der Landschaft“ wurden solche Elemente im Landkreis „aufgespürt“ und dokumentiert. Im Auftrag des Landkreises Aichach-Friedberg machte sich ein Forscherteam des Instituts für Geographie, unter der Leitung von PD Dr. Markus Hilpert, auf die Suche nach diesen Kulturlandschaftselementen im Wittelsbacher Land. In diese Suche wurden auch interessierte Bürger mit einbezogen. Entstanden sind dabei eine Landkreiskarte sowie Flyer mit Informationen und insbesondere auch eine Wanderausstellung. Im Rahmen der Abschlusspräsentation des Projektes im Aichacher Kreisgut wurde die Wanderausstellung symbolisch vom stellvertretenden Landrat Peter Feile an Aichachs Zweiten Bürgermeister Helmut Beck weitergereicht. Im Verwaltungsgebäude I der Stadt wird sie nun zunächst gezeigt. Als weitere Stationen sollen Rathäuser und Schulen folgen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 06.09.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.