Kulturfrühling im Wittelsbacher Land

Auftakt zum Kulturfrühling im Wittelsbacher Land

Sisi höchstselbst hatte sich angesagt: Die tragisch-schöne Kaiserin, dargestellt von Sabine Rossegger aus Graz, empfing am Samstag die Gäste zum Auftakt des „Kulturfrühlings im Wittelsbacher Land“. In der Stadthalle Friedberg startete am 3. Mai um 19 Uhr das Kulturfestival mit mehr als 40 Veranstaltungen wie Konzerten, Volksmusik- und Theaterabenden, Themenwanderungen und interaktiven Kunstaktionen.
Der „Kulturfrühling im Wittelsbacher Land“ will die kreative Vielfalt im Landkreis Aichach-Friedberg wiedergeben. Der Veranstaltungsreigen macht bis zum 31. Mai heimische Kultur erlebbar – nicht nur in den größeren Orten, sondern in mehr als 20 Gemeinden des Wittelsbacher Landes.
Zum Auftakt am 3. Mai wurde die gesamte Bevölkerung eingeladen. Die Besucher erhielten erste Kostproben des regionalen Kulturlebens: Die Jugendkapelle Friedberg spielte auf. Vier Maler und bildende Künstler stellten ihre Werke aus. Aus Pöttmes kamen „De junga Oidboarisch'n“, Georg Krammer und Christian Dauber. Die beiden spielten nicht nur traditionelle Musik, sondern verstehen sich vortrefflich auch auf das Derblecken. Mit ihren Gstanzln wurden den An- und Abwesenden die Leviten lesen.
Durch das Programm führte Klaus Benz, Moderator aus Neuburg. Der neue Landrat Dr. Klaus Metzger stellte sich vor, ein Grußwort sprach Friedbergs frischgebackener Bürgermeister Roland Eichmann. Kühbachs Baron Federico von Beck-Peccoz und Mattias Feiger erläutert die Idee der „Kulturtage im Wittelsbacher Land“. Beck-Peccoz ist stellvertretender Vorsitzender des Wittelsbacher Land Vereins, der das Kunst-Festival veranstaltet.
Die Gäste in der Friedberger Stadthalle erhielten kostenlose Lose. Zu gewinnen gab Eintrittskarten, unter anderem zur Spargeltafel im Sisi-Schloss in Unterwittelsbach, zu Theateraufführungen der Wittelsbacher und Altbayerischen Theaterfreunde in Pöttmes sowie zu weiteren Veranstaltungen des „Kulturfrühlings im Wittelsbacher Land“. Zudem gab es Buch- und Sachpreise, zum Beispiel den Plüsch-Oxi, das Maskottchen des Altbaierischen Oxenweges im Landkreis Aichach-Friedberg.
Alle Veranstaltungen des „Kulturfrühlings im Wittelsbacher Land“ im Internet: www.wittelsbacherland.de
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 07.06.2014
myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 17.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.