Landestag der Verkehrssicherheit in Bayern mit Innenminister Joachim Herrmann

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei der Testfahrt mit dem neuen Pkw-Simulator der Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg. Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Griebl und der Präsident der Landesverkehrswacht beobachten zusammen mit KVW-Moderator Hannes Beck
Augsburg/Aichach-Friedberg Vor der beeindruckenden Kulisse des Augsburger Rathauses und des Perlachturmes präsentierte sich die Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg mit ihrem neuen Pkw-Fahrsimulator und weiteren Aktionselementen zusammen mit der Verkehrswacht Augsburg beim 5. Bayerischen Landestag der Verkehrssicherheit auf dem Augsburger Rathausplatz. Eine Vielzahl von Besuchern konnten dabei auf die unterschiedlichen Gefahren im Straßenverkehr angesprochen und sensibilisiert werden. Der neue moderne Pkw-Fahrsimulator fand dabei großes Interesse und zählte auch zu den Publikumsmagneten. Zur Freude der Aichacher Moderatoren fand sich auch die Prominenz aus Politik und Sport zu einer Testfahrt am Simulator ein. Den Start gab dabei der Bayerische Innenminister MdL Joachim Herrmann, der im Beisein von Augsburgs Oberbürgermeister Kurz Griebl eine ausgiebige Testfahrt mit dem Pkw-Simulator der Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg absolvierte. Auch der Präsident der Landesverkehrswacht Bayern, MdL Florian Herrmann, zeigte großes Interesse und beglückwünschte nach seiner Fahrt den KVW-Vorsitzenden Helmut Beck mit seinem Team zu diesem tollen Gerät. Nach seiner Autogrammstunde ließ sich auch der Mannschaftsführer des Bundesligisten FC Augsburg, Paul Verhaegh, diese virtuelle Fahrt im Simulator nicht entgehen und war begeistert. Zur Freude des KVW-Moderators Hannes Beck, selbst begeisterter FCA-Fan, signierte der FCA-Kapitän das Verkehrswachtlogo. Auch Spieler der Augsburger Panther mit Sport-Manager Duanne Moeser zeigten Interesse am Simulator. Neben der Polizei und zahlreichen Organisationen wie Verkehrswachten aus Augsburg, Ingolstadt, Kelheim, Aichach-Friedberg, TÜV, ADAC, ACE, THW, BRK, FFW, ACO, AOK, DEKRA, ADFC und Innenministerium, die sich präventiv der Verkehrssicherheitsarbeit widmen, engagierten sich mit einem vielfältigen Informationsangebot für Kraftfahrer, Radler oder Fußgänger. Mit verschiedenen Aktionen wurde demonstriert, dass die Sicherheit im Straßenverkehr für alle Verkehrsteilnehmer ganzjährig von enormer Bedeutung ist und gerade in der jetzigen Jahreszeit auffällige Kleidung nach dem Motto „Sicherheit durch Sichtbarkeit“ besonders wichtig ist. Moderiert wurde der Tag vom BR mit Marianne Ruf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.