Ehrung der landkreisbesten Jugendverkehrsschüler

Ehrung der landkreisbesten Jugendverkehrsschüler im Landratsamt
zum zehnten Mal ehrte Landrat Christian Knauer die Jugendverkehrsschüler im großen Sitzungssaal im Landratsamt. Insgesamt nahmen dieses Jahr insgesamt 1.328 Schüler und Schülerinnen aus dem Wittelsbacher Land an der Jugendverkehrsschule teil. Die besten 46 erhielten für ihre besondere Leistung - null Fehler im praktischen Prüfungsteil und volle Punktzahl im schriftlichen - von Landrat Christian Knauer als Anerkennung Eintrittskarten für das Hallenbad.

Landrat Knauer verwies dabei auf die besondere Bedeutung der Jugendverkehrsschule, denn laut aktuellen Statistiken waren 2012 insgesamt 14 radfahrende Kinder aus dem Landkreis an Verkehrsunfällen beteiligt, das ist der zweitniedrigste Wert der letzten zehn Jahre und die Tendenz ist fallend. Laut Knauer sei zwar jedes involvierte Kind eines zu viel, aber der zahlenmäßige Rückgang sei dennoch ein Trend in die richtige Richtung.

Einen wesentlichen Anteil daran hat sicherlich die Einrichtung der Jugendverkehrsschule. „Die Ausbildung der Jungendverkehrsschüler ist eine wertvolle Arbeit und trägt wesentlich dazu bei, dass sich die Kinder auf unseren Straßen sicher fühlen und korrekt verhalten“, lobte Landrat Knauer das Engagement der Ausbilder. Insgesamt waren für das Schuljahr 2012/2013 vier Beamte an 118 Arbeitstagen im Einsatz und haben 63 Schulklassen der vierten Jahrgangsstufe auf den rauen Alltag des Straßenverkehrs vorbereitet.

Bildunterschrift:
Landrat Christian Knauer und Schulamtsdirektor Dr. Klaus Metzger mit den besten 46 Jugendverkehrsschülern, Christoph von Daumiller, Dienststellenleiter PI Aichach, Max Baumann, Dienststellenleiter PI Friedberg, Kerstin Baumheyer von der PI Friedberg
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 07.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.