Anzeige

Nach Champions-League-Aus für Leverkusen: Völler nimmt Spielern die Messi-Trikots weg

Peinlicher Auftritt von Bayer 04 Leverkusen: Beim Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Barcelona zeigte sich das Team von Trainer Robin Dutt erstaunlich kampflos. Schwung kam erst rein, als es am Ende um das Trikot von Lionel Messi ging.

Leverkusen blieb gegen den FC Barcelona im Achtelfinale der Champions League chancenlos und zeigte keinerlei Siegeswillen. 1:3 verlor die Mannschaft am Ende gegen überlegene Spanier. Erst nach dem Schlusspfiff, als es darum ging, wer das Trikot von Weltfußballer Messi bekommt, legten sich die Bayer-Stars richtig ins Zeug. Wie bild.de berichtet, kam es schon in der Halbzeit zum Trikottausch zwischen Michal Kadlec und Messi. In der Kabine nahm ihm Mannschafts-Kollege Manuel Friedrich das Trikot dann wieder weg. Am Ende der Partie tauschte Kadlec erneut mit Messi, der ein Tor im Spiel erzielte und eine Vorlage gab,

Im Interview mit BILD kündigte Bayer-Sportchef Konsequenzen an: „Was die zwei gemacht haben, war sicherlich ein Tick zu viel des Guten. Ich habe noch nicht mit den beiden gesprochen, werde dies aber tun!“ Lange werden die beiden Leverkusener auch nicht in Besitz des Trikots sein: „Ich garantiere, dass Kadlec und Friedrich ihre Messi-Trikots zu einem guten Zweck versteigern werden“, so Völler weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.