Anzeige

LG Zusam weiterhin auf Erfolgskurs - Lukas Steinheber wird Bayerischer Vizemeister

1
Julian Siebenstich und Oliver Franke bei den südbayerischen Mehrkampfmeisterschaften
 
Tobias Steige ist mit 35 Jahren immer noch einer der besten Zehnkämpfer in Schwaben
Unbeeindruckt von den Wetterkapriolen des diesjährigen Sommers befinden sich die Leichtathleten der LG Zusam weiterhin auf Erfolgskurs. Überaus erfreulich gestaltet sich dabei das Sportjahr für den 18-jährigen Lukas Steinheber. Nach Platz vier im Crosslauf und Bronze im Berglauf sicherte sich der Wertinger Gymnasiast bei den Bayerischen Langstreckenmeisterschaften in Aichach nun die Silbermedaille über 10000 Meter der Junioren. In hervorragenden 33:23,57 Minuten verbesserte er auf der längsten Bahndistanz seine bisherige Bestzeit um rund fünf Minuten. Außerdem wurde er bei den an gleicher Stelle durchgeführten Schwäbischen Meisterschaften als Titelträger der Männer geehrt. Sein Vereinskamerad Wenzel Kurka lief hier in persönlicher Bestzeit (37:51,62 Minuten) auf den fünften Platz.
Tags darauf unterstützte Lukas Steinheber das gemischte Männer-/Jugendteam der LG Zusam beim Landkreislauf in Königsbrunn. Zusammen mit Michael Hagl, Rainer Simanowski, Klaus Böck, Josef Sapper, Selina Kling, Nadja Simanowski und Gernot Kirschner belegten die acht Läufer über 42,8 Kilometer in 2:45:04 Stunden einen respektablen 19. Platz unter 151 gewerteten Mannschaften.
Gleich zwei Tage harte Arbeit hatten die Mehrkämpfer im Rahmen der schwäbischen und südbayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Markt Schwaben zu verrichten. Ihren ersten Fünfkampf absolvierten hier Julian Siebenstich und Oliver Franke bei der männlichen Jugend B. Mit 1920 Punkten und 1719 Punkten erreichten die beiden Nachwuchsathleten die Plätze fünf und sechs. Die Erfahrung aus zahlreichen Zehnkämpfen machte sich bei Tobias Steige bezahlt. Obwohl der 35-jährige LG-Trainer aus beruflichen Gründen nicht mehr so intensiv wie früher trainiert, absolvierte er einen gelungenen Zehnkampf und sammelte insgesamt 4170 Punkte, die mit der schwäbischen Vizemeisterschaft belohnt wurden. Auf südbayerischer Ebene landete er immerhin auf Rang acht und hatte seine beste Einzelleistung im Stabhochsprung mit 3,10 Metern vorzuweisen. Ebenso beachtlich schlug sich Mehrkampfneuling Florian Mittel. 4035 Punkte bescherten dem 20-jährigen Oberthürheimer den dritten Platz in Schwaben sowie den neunten Platz in der südbayerischen Wertung. Mit 4:26,38 Minuten über 1500 Meter erzielte er sogar eine Weltklasseleistung im Rahmen des Zehnkampfes.

Nachfolgend weitere LG-Ergebnisse auf einen Blick:
Markt Schwaben
Männliche Jugend B: Fünfkampf: 5. Julian Siebenstich (12,82 sec./ 4,42 m/ 10,36 m/ 1,38 m/ 62,41 sec.) 1920 Punkte; 6. Oliver Franke (13,03 sec./ 4,45 m/ 8,18 m/ 1,38 m/ 63,73 sec.) 1719 Punkte
Männer: Zehnkampf: 2. Tobias Steige (12,34 sec./ 5,38 m/ 8,77 m/ 1,59 m/ 60,23 sec./ 19,13 sec./ 24,23 m/ 3,10 m/ 34,10 m/ 5:42,04 min.) 4170 Punkte; 3. Florian Mittel (13,22 sec./ 5,36 m/ 8,31 m/ 1,56 m/ 57,21 m/ 20,68 sec./ 20,87 m/ 2,50 m/ 24,54 m/ 4:26,38 min.) 4035 Punkte

Aichach (Abendsportfest)
Weibl. Jugend B: 400 m: 2. Selina Kling 68,00 sec.
Weibl. Jugend A: 1500 m: 1. Nadja Simanowski 6:29,64 min.
Männer: 1000 m: 1. Josef Sapper 3:00,09 min.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.