Anzeige

Musikschule Wertingen: Gitarren- und Bassschüler heben ab

Die Lehrkräfte Helmuth Baumann (hintere Reihe mit Hut) und Florian Hirle (ganz rechts) stellten sich am Ende des Vorspiels zu einem Erinnerungsfoto.
Am 17.05.1992 wurde der "Flughafen Franz Josef Strauß“ in München in Betrieb genommen. Genau 25 Jahre später hoben die Wertinger Gitarren- und Bassschüler von Florian Hirle und Helmuth Baumann zum zweiten Gitarrenvorspielabend dieses Schuljahres ab. Die zufriedenen Instrumentallehrer durften dieses mal sogar noch mehr Vortragende als beim Konzert in der Vorweihnachtszeit auf der Bühne begrüßen.

Vorspiel mit zahlreichen Gästen

Besonders erfreulich war, dass der Andrang der Gäste ebenfalls sehr hoch war. So wurde die ohnehin schon üppige Bestuhlung kurzfristig noch erweitert, was unter der tatkräftigen Mithilfe der engagierten jungen Musiker geschah. Durch das ca. 60 Minuten dauernde Programm führten die beiden Lehrkräfte, die die Schüler auch bei den meisten Stücken unterstützten.

Die Abwechslung im dargebotenen Repertoire spiegelt die vielseitige Ausbildung an der Musikschule Wertingen sowie die Individualität der jungen Musiker wider. Zu hören gab es Stücke aus praktisch allen musikalischen Bereichen: von jazziger Impro über selbstgeschriebene Lieder bis hin zu echtem Hardrock war alles geboten. Glückliche Kinder und Heranwachsende, stolze Eltern und Lehrer verließen den Konzertsaal hinaus in den ersten richtigen Sommerabend des Jahres. Perfektes Wetter, nicht nur zum Fliegen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.