Anzeige

2012 - Ein gelungenes Jubiläum bei der Stadtkapelle Wertingen

Die Bläserphilharmonie unter der Leitung von Tobias Schmid ist die Topbesetzung der Stadtkapelle Wertingen und musiziert auf höchstem Niveau.
 
Die Bläserphilharmonie unter der Leitung von Tobias Schmid ist die Topbesetzung der Stadtkapelle Wertingen und musiziert auf höchstem Niveau.
Bei der Stadtkapelle Wertingen stand das Jahr 2012 im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der Vereinsgründung und des 35-jährigen Bestehens des Jugendorchesters.
Mit einer bunten 84-seitigen Festschrift stellte die Stadtkapelle Wertingen am Jahresbeginn ihre erfolgreiche musikalische Arbeit sowohl im Ideellen als auch im Funktionalen der gesamten Bevölkerung vor. Im Ideellen proben die Gruppen der Stadtkapelle Wertingen an exemplarischen, vorbildlichen, musikalischen Inhalten, deren Schwerpunkt in der Jugendarbeit liegt. Im Funktionalen engagiert sich der zweitgrößte Wertinger Verein auf allen Gebieten musikalischer Umrahmung und Unterhaltung. In den „Klingenden Nachrichten“ brachte der Präsident des Bayerischen Musikrates Dr. Thomas Goppel, der Präsident des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes Staatssekretär Franz Josef Pschierer, Landrat Leo Schrell und der 1. Bürgermeister der Stadt Wertingen, Willy Lehmeier in Grußworten ihre Wertschätzung für einen der führenden Musikvereine in Bayern, die Stadtkapelle Wertingen, zum Ausdruck.
Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp ließ in seinem Beitrag sein 35-jähriges Engagement für die Stadtkapelle Wertingen und im Besonderen für den Aufbau des Jugendorchesters, Revue passieren. Im Festakt „50 Jahre Stadtkapelle Wertingen“ am Sonntag, 15. Januar wurden zahlreiche Ehrengäste und verdiente Vereinsmitglieder im Festsaal des Wertinger Schlosses vom Landesdirigenten Dieter Böck aus Gundelfingen fachmännisch und umfangreich über das „Wertinger Blasmusikmärchen“ informiert. In einer 2-stündigen Rundfunksendung aus dem Studio des Bayerischen Rundfunks in München erklang, moderiert von Simone Wiechert und Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp, eine Auswahl zahlreicher Rundfunkproduktionen die von der Stadtkapelle Wertingen im Schallarchiv vorhanden sind. Lipp hatte zusammen mit seinen Orchestern insgesamt 260 Titel aus Blasmusik, Kammermusik und Bigband-Jazz für den Bayerischen Rundfunk eingespielt.
Mit Christian Hof wechselte bei der Jahreshauptversammlung die Präsidentschaft und große Teile des Präsidiums. Marion Bussmann wurde zu diesem Anlass für ihre 9-jährige Tätigkeit als Präsidentin geehrt und verabschiedet. Als Vizepräsidentin rückte traditionsgemäß aus den Eltern des Jugendorchesters Edeltraud Sailer aus Pfaffenhofen nach. Die Bigband erhielt mit Daniel Klingl einen neuen Bandleader.
Der Veranstaltungsreigen brachte mit dem Jazzkonzert der Bigband, dem Osterkonzert der Bläserphilharmonie, der Maifeier der Wertinger Blasmusik, dem Frühlingskonzert des Vororchesters und des Jugendorchesters, dem 8. Deutschen Orchesterwettbewerb in Hildesheim mit dem Jugendorchester, dem Wertungsspiel der Bläserphilharmonie, dem Wertungsspiel des Jugendorchesters und dem ASM-Jugendorchesterwettbewerb mit zwei ersten Plätzen von Vororchester und Jugendorchester, den Schülerkonzerten des Vororchesters, dem internationalen Konzert des Jugendorchesters mit „Blue Lake“, der Serenade „Opera Banda“ der Bläserphilharmonie, dem Herbstball der Bigband, dem Candlelight-Konzert der Bläserphilharmonie, dem Kaffeekonzert des Vororchester mit dem Jugendorchester und dem Adventskonzert des Jugendorchesters Höhepunkte am laufenden Band auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Carola Egger bereicherte auf einem beglückenden Niveau mit ihrer wunderbaren Stimme und ihrer Ausstrahlung die Veranstaltungen der Bigband und der Bläserphilharmonie. Das treue Wertinger Publikum begleitete in großer Zahl und begeistert die Stadtkapelle Wertingen durch ein gelungenes Jubiläumsjahr. Besonders das Jugendorchester engagierte sich anlässlich seines 35-jährigen Jubiläums in der Spitzengruppe der deutschen Blasorchesterszene. Bei den Wettbewerben des Bayerischen Blasmusikverbandes und bei den Wettbewerben „Jugend musiziert“ waren die Erfolge der musikalischen Kaderschmiede Wertingen kaum zu toppen.
Entscheidende Veränderungen der Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland und in der Schullandschaft waren 2012 auch bei der Stadtkapelle Wertingen zu spüren und so schrumpften die Besetzungen des Vororchesters von 60 auf 40 Musiker und des Jugendorchesters von 90 auf 60 Musiker.
Als Vorschau auf das Jahr 2013 plant die Stadtkapelle Wertingen an ihren traditionellen Veranstaltungen festzuhalten. Ein Höhepunkt wird die Teilnahme beim Deutschen Bundesmusikfest in Chemnitz im Mai und ein Open Air aller Gruppen auf dem Marktplatz im Juli. Auch ein Kinderkonzert im Juni, wird den Jahresreigen zusätzlich bereichern.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 02.01.2013
1 Kommentar
20.282
Tanja Wurster aus Augsburg | 26.11.2012 | 09:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.