Großbrand in Hirschbach legt Eigenheim in Schutt und Asche

Ein Großaufgebot an 123 Feuerwehrmänner von Hirschbach,Meitingen, Wertingen,,Gottmannshofen,Laugna,Bocksberg,Rieblingen.,Unterthürheim,
Buttenwiesen,Frauenstetten,Hohenreichen und Wortelstetten wurden zu einem Wohnhausbrand am Donnerstag früh in den Wertinger Stadtteil Hirschbach alarmiert. Auf 250.000 Euro wurde der Brandschaden geschätzt, der durch einen Defekt an der elektrischen Leitung zustande kam.
Ein 15 Jahre altes Einfamilienhaus fiel dem Brand dabei zum Opfer.Mit Atemschutz und Drehleiter der Feuerwehren aus Meitingen und Wertingen
mußte der Brand bekäpft werden.Ein Feuerwehrmann und eine Hausbewohnerin mussten mit Rauchvergiftungen in Klinikkum Augsburg,sind aber Tags darauf wieder entlassen worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.