Anzeige

Musikzug Springe fördert die Jugend

Eine starke Nachwuchsgruppe wächst heran.
 
Der Dirigent Dieter Hoffmann führt die Musikschüler an das Musizieren im Orchester heran.
Springe I 35 Kinder stellen sich musikalisch vor.
Nach einer eineinhalb jährlichen Ausbildungsphase stellten die Musikschüler ihr Können unter Beweis. Die drei Blockflötengruppen und die Kinder in der Instrumentalausbildung auf den Blech-, Holz- und Schlaginstrumenten haben sich am 11.02.2009 vorgestellt. Einige Kinder haben die Ausbildung erst vor einem Vierteljahr begonnen. Die Veranstaltung traf mit 70 Zuhörern auf reges Interesse. Für viele Kinder war dies der erste große Auftritt vor einem größeren Publikum. Mit der dreistimmigen "Eröffnungsfanfare" wurde das Publikum auf die Veranstaltung eingestimmt. In den Vorträgen spielten die Kinder solistisch, in Duetten, Quartetten und größeren Gruppen. Auf dem Programm der Blockflötengruppen standen Stücke wie "Fröhlich kommen wir daher", "Ach du lieber Luftballon" und "Au clair de la lune". Von L. van Beethoven war das Stück "Murmeltier" zu hören. Die Schlagzeugspieler präsentierten die "Deutsche Locke" und den Marsch "Feldschritt Nr. 1". Die in der Ausbildung fortgeschrittenen Kinder spielten im Vororchester unter der Leitung von Sabine Schäfer das Stück "Anyone of us" von Gareth Gates. Der Höhepunkt war das gemeinsame Vorspiel des Stückes "Freude schöner Götterfunke" von L. van Beethoven. Der Musikzug hat sich sich über das große Interesse an der Veranstaltung gefreut und wird auch in diesem Jahr die Ausbildungsarbeit fortsetzen.

Die Ausbildung basiert auf einem fundiertem Konzept
Der Musikzug Springe fördert seit Mitte 2007 mit großem Engagement die musikalische Ausbildungsarbeit mit einem erweiterten Ausbildungsangebot. Dazu gehört, dass die Musiker unter der Leitung des Dirigenten Dieter Hoffmann in Kindergärten, Grundschulen und den weiterführenden Schulen ihre Zusammenarbeit anbieten und die Instrumente vorstellen. In den interaktiven Veranstaltungen, die bei den Kindern und der Lehrerschaft reges Interesse hervorrufen, stehen die Kinder Schlange, um auf den Blas- und Schlaginstrumenten ein Probespiel zu absolvieren. Viele Kinder wollen ein Instrument lernen. Für diese Kinder wird dann ein gebührenfreies Instrumentenkarussell angeboten, um das richtige Instrument für den Musikunterricht auszuwählen. Die Erstklässler erhalten eine spezielle Förderung mit einer zweijährigen Grundausbildung. Hierbei wird das Blockflötenspiel erlernt und spielerisch Grundrhythmen, Gehörbildung und Musiktheorie vermittelt. Der auf die Altersgruppe didaktisch und methodisch abgestimmte Unterricht wird sehr gut angenommen und wird von den Schülern und den Eltern positiv beurteilt. Die Eltern werden durch umfangreiche Beteiligung und Beratung in den Ausbildungsprozess einbezogen. Der Musikzug greift auf fachkundige Lehrer aus den eigenen Reihen zurück, arbeitet mit den Musikschulen zusammen und nutzt die übergeordneten Ausbildungsangebote der Freiwilligen Feuerwehr. Alle Kinder erhalten die Möglichkeit, sich ihre musikalische Leistung testieren zu lassen. Dieser Aufgabe stellen sich gerade 10 Kinder und Erwachsene auf unterschiedlichen Leistungsstufen und absolvieren die entsprechenden Lehrgänge an drei Wochenenden im Februar. Alle Kinder erhalten das Angebot, an den Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr und des Musikzuges teilzunehmen. Frau Doege-Baxmann, die Musikzugführerin, bereitet diese Veranstaltungen für die Nachwuchsmusiker vor und leitet sie. Als Höhepunkt im vergangenen Jahr stand der Besuch im Tierpark Hodenhagen gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr auf dem Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.