Anzeige

Maibaum aufstellen und Maisingen in Holtensen

Ankunft der Maibaumkränze
Wennigsen-Holtensen: Dorfgemeinschaftshaus Holtensen | Es ist nun schon eine kleine Tradition, dass der Maibaum am Dorfgemeinschaftshaus in Holtensen aufgestellt wird und gleichzeitig die Sänger des Männergesangvereins Concordia Holtensen mit ihren Frühlingsliedern das Maisingen gestalten.
Der Baum, der vor einigen Jahren vom "Beekenteam" übernommen wurde, erhält in den Wintermonaten die nötige Pflege, was in diesem Jahr besonders das Wappen an der Spitze betraf, denn es musste komplett neu gemacht werden. Hierfür dankt die Dorfgemeinschaft Horst Krause, der auch schon für die Tierdarstellungen an der Sprunggrube des Naturerlebnispfades verantwortlich zeichnet.
Um den Baum aber im neuen Glanz erstrahlen zu lassen, ist die Arbeit der bewährten Gruppe um Irmtraud Kreimeyer zu loben, die in mühevoller Handarbeit frisch geschnittenes Maigrün und bunte Bänder um die drei Kränze bindet.
Zuletzt ist es dann die Arbeit einiger Landwirte, die in geschickter Weise mit ihren Traktoren den fast 10 Meter langen Baum aufrichten, sichern und mit den Gewerken, Darstellungen verschiedener Berufe, versehen.
Ist diese Arbeit getan, liegt es am Gesangverein mit seinen fröhlichen Liedern Frühlingsstimmung zu verbreiten. In diesem Jahr wurden sie vom Schulchor Bredenbeck unterstützt, der in futuristischer Verkleidung als weitgereiste Raumfahrer vom Planeten Mars auftrat.
Das bescherte den Zuschauern einen fröhlichen Reigen von Liedern, die wechselseitig von den beiden Chören dargeboten wurden.
Zuletzt verteilten einige der Schüler Handzettel an die anwesenden Zuschauer, so dass alle gemeinsam mit dem Text in der Hand sicher bis zum Schluss das altbekannte "Der Mai ist gekommen..." anstimmen konnten.
Nun war es nach getaner Arbeit selbstverständlich, dass der Grillstand und die Getränkeausgabe gestürmt wurden. Oder, wer wollte, holte sich einen Kaffee aus dem DGH um schon mal einen Blick auf die von Holtenser Hausfrauen lecker zubereiteten Torten zu werfen.
Die Kleinen drehten derweil unzählige Runden auf dem historischen Karussell, so dass der Nachmittag für alle einen fröhlichen oder auch gemütlichen Abschluss fand.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Magazin Wennigsen | Erschienen am 21.05.2010
1 Kommentar
53
Anke Siegmann aus Wennigsen | 07.05.2010 | 06:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.