Anzeige

"Arienne, mit der Hochantenne": ADFC-Radtour zum Radio- & Fernsehmuseum

Eingerahmt: Gruppenbild mit Kofferradios und SW-Fernseher. Die ADFC-Radfahrergruppe mit Museumsinhaber Bernd Schbitz (r.) und Radtourleiter Reinhard Spörer (r.).
Wedemark: Radio- & Fernsehmuseum | Radtour.

- - - - - - -
Vorab-Verbrauchertipp! Auf "Ausfall" werden manche Elektrogeräte konstruiert: Sie haben Sollbruchstellen, um den vorzeitigen Defekt herbeizuführen. Details HIER.
- - - - - - -

Begeistert:
Mit dem Original-Lied "Adrienne"


15 Radfahrer machten sich am 21.August 2019 ab dem Rathaus Langenhagen auf den Weg zum Radio- & Fernsehmuseum in Wedemark-Bissendorf, um sich die 320 Geräte aus der Frühzeit des Radios, also von den Zwanzigern bis in die Fünfziger-Jahre anzuschauen. 

Und Bernd Schmitz, Inhaber dieser umfangreichen Privatsammlung, erläuterte die ausgestellten funktechnischen Kostbarkeiten nicht nur gerne, sondern führte sie auch, zusammen mit interessanten Erläuterungen, vor, denn alle Geräte sind voll einsatzfähig. Und zu den gespielten Titeln gehörte auch der allererste Schlager, der in Deutschland am 29.10.1923 über den Äther versendet wurde: "Die schöne Adrienne hat eine Hochantenne ....". 
Mehr zu diesem 96 Jahre alten Hit:
TextVideo.

Lebendige Funkgeschichte

Walzengrammphone von Edison, Plattenspieler, Radios von Mende (später Nordmende) und der hannoverschen Radiofabrik OWIN, SW-Fernseher aus den Frühzeiten beeindruckten ebenso die Radfahrgruppe ebenso wie der Test- und Reparaturplatz für die alten Röhrengeräte. Alle waren sich einig: Eine sehr gute und unbedingt weiterempfehlenswerte Ausstellung. Link zum Radio- und Fernsehmuseum.

Nach der Besichtigung kehrte die Gruppe bei "Tante Käthe" zum gemütlichen Mittagessen ein und machte sich danach auf den Rückweg nach Langenhagen. Tipps zu weiteren Radtouren gibt's hier: https://www.ADFC-Langenhagen.de.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
59.092
Werner Szramka aus Lehrte | 22.08.2019 | 17:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.