Anzeige

Da Boandlkramer: die niederbayerische Theater-Perle

Flyer (Foto: © Bild: https://www.daboandl.bayern CC)
 
In der Maske wird aus Stefan Süß Da Boandl
 
‘s Drutscherl und ‘d Boandlkramerin
Vilshofen an der Donau: Kerschgeist Alm |

Am 13. April hieß es in der Aunkirchener Kerschgeist Alm bereits zum 41. Mal "Es ist Euch aufgesetzet“ für das erfolgreiche und längst zum Kultspektakel avancierte "Bayerische Lustspiel" in 2 Akten für einen Boandlkramer, eine Bedienung, zwei Stimmen und einen Überraschungsgast.

Frisch, als lägen anstelle der ehemals geplanten 3 Aufführungen nicht schon 40 hinter ihnen und dennoch keinen Moment als Routine abgespult, zogen die Vollblut-Theater-Enthusiasten Bianca und Stefan Süß mit den, ihnen von Fritz Greiler geradezu auf den Leib geschriebenen Rollen, ihre Gäste in den Bann und boten ein griabig Bayerisches Gaudi-Feuerwerk.

Ein Auftritt von Stefan Süß weckte in Wirt Thomas Wagenpfeil, der zusammen mit Franz Resch und Koch Bernhard Kaiser, als Aumonte Buam www.aumontebuam.de, die Aumonte Stub´n und Kerschgeist Alm mit ihrem urigen Ambiente und gediegener Küche betreiben, den Gedanken: da kenna ma mehr mocha!
Gesagt, getan und Passauer Woche Redakteur Fritz Greiler stellte mit seiner Abwandlung des bekannten Stoffes von Kurt Wilhelm über den Brandner Kaspar und das ewig' Leben in der Fassung zur Jetztzeit die Weichen zu einer, seit 2015 andauernden Erfolgsgeschichte https://www.daboandl.bayern und https://www.facebook.com/daboandl: wohl ebenso für die Ewigkeit, als sie davon auch handelt.

Da Boandl ist in der digitalen Jetztzeit angekommen, nutzt über das himmlische Mobilnetz Holyphon sein Schmatzphone in stilgerecht einem Sarg nachempfundener Hülle, nebst Siggi als Alternative zu Siri und hat diesmal nicht den Brandner Kaspar als Plagegeist, sondern eine resolute Bedienung: das Drutscherl.

Boandlkramer heißt in Bayern bekanntlich der personifizierte Tod, dessen Gestalt durch Theateraufführungen und Verfilmungen breite Popularität erlangte.
Mit reichlich Kirschgeist rauschig gemacht, um ihm ein Schnippchen zu schlagen, passt das Geschehen wohl nirgendwo besser hin, als eben in die Kerschgeist Alm von Aunkirchen, der gelungenen Ensembleerweiterung der Aumonte Stubn.

Im Stück von Fritz Greiler, der neben Ehefrau Helga als Maskenbildnerin mit VHS-Kurs wie schminke ich in 5 Stunden einen Boandlkramer, die Technik verantwortet, bringt a g´fotzerte Bedienung den Boandl in arge Bedrängnis.
Mit Lokalkolorit aus der Tagespresse, wie Vergleich des Vilshofener Berufsschulbaues mit dem BER-Debakel und Statikdefiziten an der unfallbeschädigten Friedhofsmauer, sowie der Suche nach einer sich nur zu gerne in den Handtaschen der weiblichen Besucherinnen versteckenden Maus bestreitet sie die ersten Publikumseinbindungen des Warm-up, ehe er zu den Klängen von Star Wars Einzug hält: Da Boandl.

Er findet sich nur schwer zurecht in den modernen Zeiten des Internet-Chaos, hat sie aber behalten: seine bekannte Schwäche für Kerschgeist.
Diese versucht Bianca auszunutzen, um ihren Chef, den Wirt z´Aunkircha, dem Tod noch von der Schippe zu reißen. Denn es ist diesem zwar aufgesetzet, doch Da Boandl 24 Stunden zu früh da und Bianca eben nicht auf der Brennsuppn daherg´schwumma! Zudem stehen ihr die Waffen der Frau zur Verfügung. Da Boandl sieht diese – bei der Verteilung des Busen vom lieben Gott als all in bedacht – als Zugspitze, auf der er nur zu gerne eine Abfahrt buchen würde. Erwiesenermaßen ist es aber die ausgeprägtere Kommunikationsfähigkeit, welche sie ausspielt. Auf gut Boarisch: ‘d Bianca ist g´fotzerter ois er. Schlaua ah?

In einer Schlagfertigkeit, die ihres Gleichen sucht, bindet Stefan Süß das Publikum ein, schließlich spielt das Stück mitten unter und ständig mit ihm.
So wird jeder interaktive Abend ein ganz individueller, stets ein bisserl anders ablaufend und sehr zur Freude des Publikums für sein Mitwirken mit dem einen oder anderen Kerschgeist entlohnt.
Die Lacher, oftmals eher Brüller, sind auf Seite vom Boandl, wenn er Me too für über 80jährige mit please ergänzt, oder bei seiner Schnapsbestellung auf die Frage von Bianca nach dem Zauberwort mit den zwei t mit flott antwortet und ihren Einwand bitte mit dann eben bitte flott kontert.
Einem Junggesellinnenabschied erzählt er, Drutscherl‘s Hinweis Bonobo übergehend, von den Bonbon Affen, bei denen die männlichen Jungen lebenslang im Hotel Mama zum mit ihr schnackseln bleiben, amüsiert sich über sächsischen Dialekt mit dem ständigen Gänsefleisch und 2 g in Patrick wie kaggen, oder verortet Horst Drehhofer in der falschen Partei, nachdem er – egal oben lachend, oder sich ärgernd - jeweils einen roten Kopf bekommt.

Nach der wie im Flug vergangenen ersten Hälfte düst Da Boandl zu den Klängen des Steppenwolf Hard Rock-Hits Born to Be Wild auf einem Tretroller, mit Fliegermütze und Lederjacke ausstaffiert in die Kerschgeist Alm.
Beim Selfie mit einem Besucher kredenzt er diesem in der Pause selberbrunzten Kerschgeist nebst Trinkspruch von den beiden bei Berchtesgaden zum Baden gegangen Schwiegermüttern: von denen ist eine ersoffen und von der anderen dies zu hoffen.
Bei Bischof Stefan Oster stellt ihn die nahezu deckungsgleiche Zahl dessen Facebook-Freunde mit Kirchenaustritten vor ähnliche Fragen, als das WhatSepp von Petrus.
In Angst und Schrecken versetzen ihn dessen Überlegungen seiner Versetzung aufgrund der Versäumnisse beim Brandner Kaspar ebenso wie die aus Gleichheitsprinzip nun bestehende Boandlkramerin und schüren Zweifel an der HGO, der Himmlischen Geschäftsordnung.
Des Weiteren sinniert er über eine SOKO FIFA aufgrund deren vielen Leichen im Keller, wie die Feststellung, dass ihm nur die kleinen Sünder bleiben, währen die großen, also Börsenspekulanten, Kapitalverbrecher oder amerikanische Trampeltiere, der Teufel gleich direkt holt, sowie die neueste Planung einer Sterbe App, damit es nicht mehr länger heißt, den hat wohl der liebe Gott vergessen, wenn er Aufgesetztes nicht erledigt und dem so Verschonten damit ein langes Leben eröffnet hat.

Vom Drutscherl geschickt eingefädelt verkündet Siggi als Stimme aus dem Off, dass Da Boandl in den Ruhestand versetzt und damit ihr Chef verschont ist, wofür sie ihm ausgleichend ein künftiges Leben in der Kerschgeist Alm zur Unterhaltung deren Gäste anbietet, denn tot saufen könne er sich ja schließlich nicht!

Und während der erste Schluss-Applaus verklungen ist, setzt Stefan Süß noch Einen drauf und beweist als D‘ Boandlkramerin sicheren Tritt auf den Brettern welche ihm die Welt bedeuten auch in High Heels.

Seit 2000 steht Stefan Süß – im Hauptberuf Fahrlehrer – bereits regelmäßig auf der Bühne, Bianca – seine ehemalige Verlobte und quasi jetzige Ehefrau – seit 2002.
Da Boandlkramer ist Zweifelsohne seine Lieblingsfigur, die er zu seiner Paraderolle macht.
In erster Linie sorgt hervorragenden Mundpropaganda für Zuschauerzuspruch der zumeist ausverkauften Aufführungen: vielleicht aber schaut auch mal Jürgen Kirner vorbei und macht für seine Brettl Spitzen eine weitere Entdeckung: einen Rohdiamant der diesen TV-Schliff überaus verdient hat!

Neben den, da speziell auf die Hütte zugeschnitten, exklusiv nur in der Kerschgeist Alm Aunkirchen gespielten Aufführungen, können auch Firmenevents, Weihnachtsfeiern, etc. gebucht werden. Das Theaterteam baut dabei nette Eigenheiten anwesender Personen in das Geschehen mit ein und garantiert damit natürlich sehr viel Spaß der gesamten Besucher.
Informationen: Thomas Wagenpfeil Tel. 08543/4952 Fax 917337 e-Mail: thomas-wagenpfeil@t-online.de, www.wagenpfeil-resch.de


Erich Neumann, freier investigativer Journalist
über DFJ Deutsche-Foto-Journalisten e. V. www.dfj-ev.de
Medienunternehmer im Gesundheitsbereich
Postfach 11 11, 67501 Worms
GSM +49 160 962 86 676
e-Mail e.neumann@cmp-medien.de
www.cmp-medien.de

© Bild: https://www.daboandl.bayern CC – Flyer
© Bild: www.cmp-medien.de CC – In der Maske wird aus Stefan Süß Da Boandl
© Bild: www.cmp-medien.de CC – ‘s Drutscherl und‘d Boandlkramerin
© Bild: https://www.facebook.com/daboandl CC – Fritz Greiler, Stefan und Bianca Süß (l. n. r.)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.