Anzeige

Grillen einmal anders: Satay Spieße und Erdnusssoße

Jetzt kann der Grillabend beginnen !
Wenn der Sommer kommt, zieht es uns raus in den Garten. Dann wird der Grill angeheizt und der Grillabend kann beginnen.
Warum dann nicht einmal "Grillen á la Malaysia"?

Satay Spieße sind lecker und von einer besonderen Würze. Dazu gibt es Soßen aus Erdnüssen.

Fleisch Satay

Zutaten:
500 g Rind- und/oder Schweinefleisch
1 gehackte Zwiebel
1 TL Chilipaste oder 1 TL Senf (das ist nicht ganz so scharf)
2 TL zerkleinerte Ingwerwurzel
1/2 TL gemahlener Koriander
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Tasse Zucker
1 TL Salz

Zubereitung:
Das Fleisch in 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln, Chilipaste bzw. Senf, Ingwer, Koriander und Kreuzkümmel zu einer Paste verarbeiten. Die Paste mit Zucker, Salz vermischen. Das Fleisch eine Stunde in dieser Mischung marinieren. Auf Bambusspieße stecken und grillen.

= = = = = = = = = =

Erdnusssoße

Zutaten:
1 Tasse gehackte Erdnüsse, 1/2 EL Chilipulver, 2 EL Ingwerwurzel, 1 EL Garnelenpaste, 1/2 große Zwiebel, 4 EL Tamarindensaft, 1 Stiel Zitronengras, 7 EL Zucker (am besten schmeckt brauner Zucker), 1 TL Salz, 1/2 Tasse Öl (am besten schmeckt Sesamöl)

Zubereitung:
Chilipulver, gehackte Ingwerwurzel und gehackte Zwiebel, Garnelenpaste und Zitronengras zu einer Paste verrühren.
Öl erhitzen und darin die Paste zusammen mit den Erdnüssen rösten.
Tamarindensaft, Zucker und Salz bei schwacher Hitze erwärmen und die Paste unterheben.
Alles bei schwacher Hitze einkochen lassen. Die Soße sollte nicht sehr dünn sein.

= = = = = = = = = =

Scharfe Erdnusssoße mit Knoblauch

Zutaten:
1 Tasse gehackte Erdnüsse, 4 gehackte Knoblauchzehen, 4 bis 5 EL Chilipaste, 1 EL Salz, 15 Schalotten, 4 EL Limettensaft, 1 Stiel Zitronengras, 8 EL Zucker (am besten schmeckt brauner Zucker), 250 ml Öl

Zubereitung:
Gehackte Schalotten, Knoblauch und Zitronengras im Öl anrösten.
Danach die Chilipaste, Zucker, Salz und den Limettensaft dazu geben. Einige Minuten einkochen.
Danach die gehackten Erdnüssen beifügen und bei geringer Hitze so weit einkochen, bis die Soße eingedickt ist.

= = = = = = = = = =

Guten Appetit
Uta
0

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 09.05.2013
5 Kommentare
1.413
Andreas Brosz aus Hannover-Mitte | 21.05.2008 | 06:28  
2.628
Martina Dreier aus Gersthofen | 21.05.2008 | 14:24  
64
Olaf von Lieres aus Wedemark | 23.05.2008 | 08:11  
1.413
Andreas Brosz aus Hannover-Mitte | 23.05.2008 | 09:04  
1.571
Petra Schmidt aus Gersthofen | 26.05.2008 | 12:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.