Anzeige

330.000 Euro für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Freihalden

Die Bauarbeiten sind im Gange
 
Die Bauarbeiten sind im Gange
Mit einem Betrag von 330.000 Euro fördert der Freistaat Bayern nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungs-gesetz (BayGVFG) den Ausbau der Ortsdurchfahrt Freihalden als Teil der Kreisstraße GZ 17 im Markt Jettingen-Scheppach. Dies teilt der heimische Landtagsabgeordnete Alfred Sauter (CSU) mit. „Mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt Freihalden kommt die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur im Markt Jettingen-Scheppach einen großen Schritt voran“, so Alfred Sauter.

Der Aus- und Umbau der Ortsdurchfahrt Freihalden schreitet zügig voran. Der offizielle Startschuss für die Baumaßnahme war bereits im Juni 2012 durch den Landtagsabgeordneten Alfred Sauter, den Landrat des Landkreises Günzburg, Hubert Hafner, sowie den 1. Bürgermeister des Marktes Jettingen-Scheppach, Hans Reichart, gemeinsam mit den beteiligten Mitarbeitern des Staatlichen Bauamts Krumbach, erfolgt.

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt Freihalden umfasst etwa 1,2 Kilometer und ist in drei Bauabschnitte unterteilt. Mit dem zweiten Bauabschnitt wurde bereits begonnen. Bislang wurden die Fahrbahneinfassungen gepflastert sowie die Sparten (Wasserleitung, Kanal, LEW, DSL) in diesem Bereich verlegt. Bauabschnitt 1 befindet sich derzeit im Bau. Dabei handelt es sich um einen kurzen Bauabschnitt mit Querungshilfe am Ortseingang. Bis zum Beginn des neuen Schuljahres sollen im Bereich der Bauabschnitte 1 und 2 auf einer Länge von etwa 700 Metern in der Fahrbahn die Tragschicht und die Binderschicht aufgebracht werden. Anschließend werden die Gehwege und die Hofzufahrten für beide Bereiche gebaut. Im Anschluss daran folgt der dritte Bauabschnitt.

Ziel war es, die Tragschichten und Binderschichten noch in diesem Jahr einzubauen. Mittlerweile haben sich durch die Kanalarbeiten kleine Verzögerungen ergeben. Daher kann der Zeitplan nur bei guter Witterung bis Mitte November eingehalten werden. Ansonsten werden diese Arbeiten ab dem Frühjahr 2013 ausgeführt. Die Deckschichten aller drei Bauabschnitte werden erst im Frühjahr 2013 eingebaut. Daran schließen sich noch Restarbeiten wie Rasenansaat, Humusanfüllungen und Markierungen an. Die vertraglich vereinbarte Fertigstellung ist für den 30.05.2012 vorgesehen. Aus heutiger Sicht steht nach Auskunft des Staatlichen Bauamts Krumbach einer planmäßigen Fertigstellung nichts entgegen, da die bisherigen Verzögerungen allein durch zusätzliche Leistungen im Kanalbau entstanden sind.

Das Bayerische Staatsministerium des Innern sieht den Ausbau der Ortsdurchfahrt Freihalden als förderfähig nach Art. 2 des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzie-rungs¬gesetzes (BayGVFG) an. Die Maßnahme ist zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse geeignet und wurde daher in das Programm des Freistaats aufgenommen. Die veranschlagten Gesamtkosten betragen 1.276.000 Euro. Davon sind voraussichtlich etwa 818.000 Euro zuwendungsfähig. Die Festbetragsförderung in Höhe von 330.000 Euro entspricht mehr als 40 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten.

Landtagsabgeordneter Alfred Sauter: „Die Verkehrssicherheit im Bereich der Ortsdurchfahrt Freihalden kann durch den Ausbau der Kreisstraße GZ 17 in diesem Bereich erheblich verbessert werden. Es ist erfreulich, dass der Freistaat diese wichtige Straßenbaumaßnahme in der Marktgemeinde Jettingen-Scheppach finanziell unterstützt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.