Anzeige

Der Tag vor Advent: Musik kostenlos dazu...

Liebevoll.. aus der Bilderausstellung von Carsten John/Springe
Für die einen war es liebevoll, fröhlich, rockig und cool , für die Anderen nervig. Und mancher Gast fragte: Was soll das?

Angesagt war das gemeinsame Weihnachtsbaum schmücken auf einem Hof der Historischen Windmühle in Bennigsen. Um 15.00 Uhr ging es los. Bereit gestellt waren diverse Weihnachtskugeln und Anhänger. Für Kinder und Erwachsene. Obwohl für diesen Tag- vor dem Advent- kaum Ankündigungen verteilt waren-, Hannover 96 spielte, die Presse dieses kleine Event, wahrscheinlich übersehen hatte-, diverse Weihnachtsmärkte im Umkreis statttfanden etc. kamen Besucher, die es ernst meinten: Mit dem Tannenbaum und seinem Schmuck.

Berührend und erfreulich wie innerhalb kurzer Zeit zwischen Fremden-, Kindern und Erwachsenen dieses Tannenbaum Projekt gemeinsam geschmückt wurde. Stockbrot, Kinderpunsch und weitere Leckerreien gab es nach getaner Arbeit.

Ein kleiner Rahmen, wo sich zudem Life Style/Sarstedt mit Weihnachtsartikeln-, sowie  mit diversen Kleinigkeiten (z.Bsp Bratapfel) die 'Bienenhütte' aus Feggendorf präsentierte.

Im gegenüberliegenden Gebäude konnten die Besucher eine Bilder Ausstellung des Künstlers Carsten John/Springe bewundern. Keineswegs abstrakt-, vielmehr gegenständliche Fotografien 100 x 80 cm. Verfremdete Fotografie die die Betrachter animierten sich mit dieser Kunst auseinander zu setzen.

Selbst sagt John: "Indem ich fotografiere, halte ich den Augenblick fest. Indem ich den festgehaltenen Augenblick verfremde, zeige ich das Zeitlose das dem Augenblick innewohnt. Das Zeitlose das dem Augenblick innewohnt soll sich dann durch träumen oder bewusstes reflektieren im Betrachter manifestieren".

Ein Teil der Ausstellung ist noch bis zum 20.12.2018 zu sehen.

Zurück auf dem gegenüberliegenden Hof wo sich die Dämmerung wohltuend über das gemeinsame Geschehen legte flammten Feuerkörbe auf und der Tannenbaum zeigte sich  nun im Lichterglanz .

Interessant war der plötzlich einsetzende Discosound während des Weihnachtsbaum schmücken. Erwartete man vorweihnachtliche Klänge-, weit gefehlt. Fenster und Türen eines angrenzenden Hauses wurden geöffnet und der Weihnachtshof wurde kostenlos mit Disco Musik beschallt. 
Für die einen war es rockig und cool , für die Anderen nervig.

Mancher Gast fragte: Was soll das?

Wenn es interessiert:  Statt Spekulationen..Einfach mal nachfragen...
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.