Saisoneröffnung beim Tennisverein Letter

der Platzwart bei der Arbeit
Seelze: Max Planck-Str. | Der Wettergott meinte es gut mit den Tennisfreunden. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Samstagnachmittag ab 14 h alle, die wieder unter freiem Himmel den Schläger schwingen wollten oder einfach nur mit den Tennisfreunden/innen zusammensein wollten, die man den Winter über nicht gesehen hatte. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab zur Begrüßung Sekt und O-Saft. Puffer mit Lachs, deftiger Eintopf, Kaffee und leckere selbstgebackene Kuchen und natürlich frisch gezapftes Bier ergänzten das Angebot.

Der 1. Vorsitzende Dieter Schierholz begrüßte die Anwesenden und hob die Arbeit der vielen Helfer hervor, die die Tennisanlage in den Zustand versetzt haben, in dem diese sich jetzt präsentierte. Ein neues erhöht anglegtes Blumenbeet mit umlaufender Sitzbank fand besondere Erwähnung und wurde auch sogleich stark frequentiert. Erwähnenswert war auch, dass auf die 5 Plätze insgesamt 20 Tonnen rote Erde aufgetragen wurden. So kann demnächst auf der Anlage ein reger Sportbetrieb beginnen, denn insgesamt sind 11 Mannschaften gemeldet. Als nächstes Highlight steht das traditionelle Kuddel-Muddel-Turnier am Pfingstsonntag an.

Der Platzwart hatte alle Plätze noch einmal frisch gesprengt und nach der Rede des 1. Vorsitzenden war die Anlage für den allgemeinen Spielbetrieb eröffnet. Im Nu hatten sich 20 Spielerinnen und Spieler auf den Plätzen verteilt und es wurden fleißig die Schläger geschwungen. Dieser gelungene Auftakt steigerte die Vorfreude auf die neue Saison und ich vermute, dass ein harter Kern die Anlage erst nach Einbruch der Dunkelheit verlassen wird.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 05.05.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.