Anzeige

Aktion Kulturreporter: „Die Schatzinsel“ - Georg-Büchner-Gymnasium in Seelze (Letter), Freitag, 12.4.2013 um 15 Uhr

Der junge Jim Hawkins, dem die Schatzkarte durch einen Zufall in die Hände gefallen ist, macht sich mit einer abenteuerlichen Mannschaft auf den Weg dorthin.
Seelze: Georg-Büchner-Gymnasium (ehemals GSS) | Wer kennt sie nicht, die abenteuerliche Geschichte des Jungen Jim Hawkins, dem durch einen Zufall die Schatzkarte des Seeräubers Flint in die Hände fällt. Wie er mit ehrbaren Bürgern und einer Bande von Piraten aufbricht, diesen Schatz auf einer einsamen Insel zu suchen. Wie Jim dabei zwischen die Fronten der beiden rivalisierenden Parteien gerät und dabei Haarsträubendes erlebt.
Es ist eine Story, die wohl jeder, der etwas älter ist und der für Abenteuerliches zu haben ist, als Kind gelesen oder zumindest an den Weihnachtsfeiertagen im Fernsehen angeschaut hat, wurde sie doch zig mal verfilmt. Und wohl auch heute noch, im Zeitalter von i-Phone, Computerspielen und dem Kinoknüller „Fluch der Karibik“, hat diese Geschichte für viele Kinder ihren ganz besonderen Reiz. Es ist eine Abenteuergeschichte, die wohl jeder gerne mal erleben würde.
Wer jung ist, oder auch wer jung geblieben ist und alte Erinnerungen auffrischen möchte, für den wird die Schatzinsel im Georg-Büchner-Gymnasium in Letter vorgetragen. Diesmal allerdings ist es eine Vorstellung anderer Art, nämlich als Puppentheater. Carsten Dittrich und Jan Mixsa sind unter anderem professionelle Puppenschauspieler und werden das einstündige Stück von Robert Louis Stevenson mit viel Witz und diversen neuen Einfällen aufführen. Viel Lachen ist angesagt. Nicht nur Kinder werden ihre Freude daran haben, und ich selber freue mich ganz besonders darauf, hat mich doch gerade diese Geschichte der Weltliteratur schon immer fasziniert. Eine amüsante Stunde für die ganze Familie, die kann man im Georg-Büchner-Gymnasium in Letter erleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.