Anzeige

Auf Bummel in Seelze

Seelze: Veranstaltungszentrum Alter Krug, Seelze | Das Seelzer Lichtermeer war dieses Jahr ein ganz besonderer Genuss. Die Straßen, auf denen es stattfand, waren für den Verkehr gesperrt. Ein paar Autofahrer nahmen sich zwar das Recht heraus, die Straße auch durch einen Laternenumzug hindurch zu befahren, aber das war die einzige, wenn auch ärgerliche Störung der Veranstaltung. Allein der Laternenumzug war unglaublich lang, von Musik begleitet und natürlich auch von Reitergeneral Obentraut und seiner Truppe. In den Läden konnte man gemütlich einkaufen gehen. Im Heimatmuseum war es zeitweise so voll, dass sich die Menschen durch die Räume schoben. Das Spiel der Frau Holle aus dem Fenster des Alten Kruges wurde von gefühlt hunderten von Menschen vom Säuglich bis zum Senior besucht. Alle Kinder stürmten auf die Federn los, die Frau Holle am Ende aus dem Fenster rieseln lies. Das Fest endete mit einem Feuerwerk. Aber viele Menschen wollten sich noch nicht verabschieden, genossen noch Schmalzkuchen, eine Bratwurst oder die Musik auch Am Kreuzweg. Ein gelungenes Fest ohne den Stress durchfahrender PKWs und bei trockenem Winterwetter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.